Musikszene

Alidaxo aus Herne ist eine Mischung aus Cro und K.I.Z.

Das erste Lied „Weltreise“ inklusive Video hat das Trio Alidaxo schon veröffentlicht.

Das erste Lied „Weltreise“ inklusive Video hat das Trio Alidaxo schon veröffentlicht.

Foto: Alidaxo

Herne.  Sie wollen Spaß haben und möglichst viele Menschen erreichen. Ihre Musik beschreibt das Herner Hip-Hop-Trio Alidaxo als selbstironisch und sozialkritisch.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Alidaxo – das sind Erdi (27), Mischa (26) und Seppo (29). Die Herner Hip-Hop-Kombo arbeitet derzeit an ihrem ersten Album. Ein sehenswertes Video ist bereits erschienen; Zeit also, die Jungs mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Im Gespräch mit der WAZ präsentieren sie sich als kreative, zielstrebige und geheimnisvolle Künstler.

Was heißt eigentlich Alidaxo? Gelächter im Proberaum. „Das ist das erste Gefühl, wenn man morgens aufsteht“, erklärt Mischa. Richtig mit der Sprache wollen sie nicht herausrücken. Auch das Veröffentlichungsdatum und der Name des Albums wollen sie nicht verraten. Über das, was drauf sein wird, darüber reden sie dennoch gerne.

Seit 2009 gemeinsam am Mikro

Die Geschichte der Band gehe schon weit zurück, erinnert sich Mischa. Seit 2009 musizieren die drei Musiker gemeinsam, Seppo und Erdi sind Brüder, Mischa kam durch die Schulbekanntschaft hinzu. Nach einer mehrjährigen Pause stehen sie seit Anfang 2015 wieder gemeinsam am Mischpult.

Einen großen Anteil hat daran Dennis Brzoska, Produzent und Schlagzeuger von der bekannten Band Susanne Blech. Mischa arbeitete gemeinsam mit Brzoska an Videos von Susanne Blech – so entstand der Kontakt, so kamen sie ins Gespräch. Alidaxo spielten Brzoska ihr bisheriges Material vor und erklärten, in welche Richtung sie gehen wollten. Seit knapp zwei Jahren arbeiten sie nun am Album, das eine „bunte Mischung“ werden wird, so Erdi. „Wir machen lustigen, humorvollen Sprachgesang, sagt Seppo, „selbstironisch und sozialkritisch“, ergänzt Mischa. Sie beschreiben ihre Musik als Mischung aus Cro, Deichkind, Peter Fox und K.I.Z. „Der Refrain muss ein Ohrwurm sein, die Zuschauer müssen mitsingen können“, erklärt Seppo.

Die Drei sind zielstrebig und möchten, neben dem Spaß an der Musik, auch möglichst viele Menschen erreichen. Die Songs sollen im Radio laufen und vielleicht könne man später mal von der Musik leben, sagt Mischa. Den ersten Grundstein legten sie bereits mit der Veröffentlichung des Videos zur ersten Single „Weltreise“. Das Video wurde in der sächsischen Schweiz geschossen – in kompletter Eigenregie. Mischa und Erdi arbeiten im Bereich Video und Foto, und das wird deutlich. Das zweite Lied veröffentlichen sie am 30. September.

Keine eingefleischten Hip-Hop-Fans

Der Elektro-Hip-Hop von Alidaxo kam bereits dieses Jahr auf dem Bandfusion Open Air gut an. Und das, obwohl die Drei gar keine eingefleischten Hip-Hop-Fans sind. Erdi hört vor allem Rock und Metal. Mischa kam gar erst zum Hip-Hop als sie Alidaxo gründeten. „Es ist eine coole Ausdrucksform, es macht Spaß mit der der Sprache zu spielen“, sagt der 26-jährige Mischa. Seppo: „Man kann viele Wörter in die Texte hineinpacken, und live zu performen ist einfach super.“ Das Album erscheint im Herbst 2016 unter der Regie des Herner Labels „Z-Muzic“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben