Corona

Corona Essen: Inzidenz erstmals in diesem Jahr über 200

Blick in das Uniklinikum in Essen.

Blick in das Uniklinikum in Essen.

Foto: Fabian Strauch / dpa

Essen.  Die Inzidenz in Essen steigt stark. Sie hat erstmals seit Dezember 2020 die 200er-Marke überschritten und erreicht wohl bald einen neuen Rekord.

Essens Inzidenz hat am Montag (22.11.) erstmals nach rund elf Monaten den Wert von 200 wieder überschritten. Die Inzidenz lag nach Angaben des Robert-Koch-Instituts bei 201,4.

Der absolute Höchstwert im Stadtgebiet wurde bislang an Heiligabend 2020 erreicht mit 221,8. Weil die Inzidenz in Essen derzeit in großen Schritten steigt – von Sonntag auf Montag betrug der Anstieg mehr als 20 Punkte –, ist davon auszugehen, dass in Kürze ein neuer Rekordwert angegeben wird.

Zahl der Corona-Patienten in den Krankenhäusern geringer als 2020

Anders als vor einem Jahr, ist die Zahl der Covid-Patienten in den Essener Krankenhäusern vergleichsweise niedrig. Derzeit liegen 49 Männer und Frauen aus Essen wegen Covid in den Kliniken im Stadtgebiet. 14 davon sind auf einer Intensivstation. Vor einem Jahr waren es 161 Corona-Patientinnen und -Patienten; 29 davon auf Intensiv.

Insgesamt verzeichnen die Essener Krankenhäuser derzeit rund 30 Intensiv-Patienten mit Corona; 20 davon müssen künstlich beatmet werden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Essen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben