Freizeit

An der Kokerei Zollverein in Essen ist die Eisbahn eröffnet

| Lesedauer: 2 Minuten
Sascha Siebert und seine Töchter Luana (3, am Pinguin Mitte) und Milea (6) laufen Schlittschuh auf der Eisbahn an der Kokerei Zollverein.

Sascha Siebert und seine Töchter Luana (3, am Pinguin Mitte) und Milea (6) laufen Schlittschuh auf der Eisbahn an der Kokerei Zollverein.

Foto: Kerstin Kokoska / FUNKE Foto Services

Essen.  Trotz Pandemie darf das beliebte Event stattfinden. Zugang haben nur Geimpfte und Genesene, für Jugendliche und Kinder gelten Sonderregeln.

Die Zollverein-Eisbahn ist offiziell eröffnet. 30 junge Sportlerinnen und Sportler des Essener Jugend-Eiskunstlauf Verein präsentierten am zweiten Adventswochenende bei einem Schaulaufen ein Potpourri ihrer Stücke: In Kleingruppen und Duetten führten die Mädchen und Jungen etwa „Mary did you know“ oder ein Medley bekannter Pop Songs auf – in Star Wars-Kostümen. „Dabei gilt die Maskenpflicht doch nur in Wartebereichen“, witzelten Zuschauer am Rand und freuten sich sehr, dass die Eisbahn-Saison 2021/22 trotz Pandemie stattfinden darf. Vor einem Jahr war das noch anders. Im Jahr zuvor hatte es hingegen sogar einen Besucherrekord gegeben.

Winterdorf mit gemütlichen Feuerstellen

Der zweite Bürgermeister der Stadt Essen, Rudolf Jelinek, betonte in einem Grußwort die Besonderheit der Zollverein-Eisbahn: „Früher wurde hier bei über 1000 Grad Kohle zu Koks gebacken, heute zieht die Eisbahn als Tourismusattraktion Gäste aus aller Welt an und findet in Reiseführern Erwähnung.“ Heinrich Theodor Grütter, Vorstand der Stiftung Zollverein, dankte der Steag-Fernwärme, die auch in diesem Jahr die Eisbahn finanziell unterstützt. Michael Straus, Sprecher der Steag-Geschäftsführung, hatte einen Wunsch: „Dass die 2G-Regel auch für „gut gelaunt“ steht.“

Die Einhaltung der echten 2G-Regel (Zugang nur für Geimpfte oder Genesene, Sonderregelungen für Kinder und Jugendliche) kontrolliert die Stiftung Zollverein am Infopunkt Kokerei und setzt zahlreiche Hygienemaßnahmen um. Der (vorweihnachtlichen) Stimmung tat das nach Auffassung der Gäste keinen Abbruch. Neben der Eisbahn und der Extra-Bahn für das Eisstockschießen steht auch in diesem Jahr wieder ein kleines Winterdorf, in dem es nach dem Sport eine kleine Stärkung gibt, die an gemütlichen Feuerstellen verzehrt werden kann.

Die Öffnungszeiten der Zollverein-Eisbahn sind: Montag bis Freitag ab sofort bis 23. Dezember von 15 bis 20 Uhr und zwischen dem 26. Dezember und 09. Januar von 10 bis 20 Uhr. An Samstagen von 10 bis 22 Uhr, an Sonntagen von 10 bis 20 Uhr. Heilig Abend, am 1. Weihnachtstag und Silvester (24., 25. und 31. Dezember) bleibt die Eisbahn geschlossen. Am 2. Weihnachtstag und Neujahr (26. Dezember und 1. Januar) sind Besucher von 13 bis 20 Uhr willkommen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Essen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben