Rummel

„Rumelner Kirmes“: Familienfest in Duisburg startet Samstag

Am 23. Oktober startet in Duisburg die „Rumelner Kirmes“.

Am 23. Oktober startet in Duisburg die „Rumelner Kirmes“.

Foto: Tanja Pickartz / FUNKE Foto Services

Duisburg-Rumeln-Kaldenhausen.  Am Samstag (23. Oktober) startet auf dem Marktplatz in Rumeln-Kaldenhausen der Rummel „Rumelner Kirmes“. Das Familienfest geht über drei Tage.

Alle guten Dinge sind drei: Nachdem die Volksfeste in Homberg und Rheinhausen ein Erfolg waren, startet am kommenden Samstag, 23. Oktober, die Rumelner Kirmes auf dem Marktplatz in Rumeln-Kaldenhausen. Das bestätigt Mike Bengel von der „Schausteller Duisburg GmbH“ auf Anfrage dieser Redaktion. „Wir werden ein kleines Familienfest aufbauen“, sagt er.

[Sie wollen keine Nachrichten aus Duisburg mehr verpassen? Hier können Sie unseren abendlichen und kostenlosen Duisburg-Newsletter abonnieren]

Besucher können sich auf Fahrgeschäfte, unter anderem den „Großen Scheibenwischer“, Bungee-Springen, den „Kindertraum“ und den „Kinderflieger“, Spielbuden, Getränke- und Imbissbuden freuen. „Wir hoffen, dass es genau so ein Erfolg wird wie in Homberg und Rheinhausen“, sagt Bengel.

Rumelner Kirmes: Familienfest in Duisburg läuft von Samstag bis Montag

Er habe gemerkt, dass viele Besucher sich nach einem Rummel gesehnt haben. Trotz des bescheidenen Wetters waren beide Veranstaltungen gut besucht. „Wir werden vermisst von den Leuten und können ihnen endlich wieder etwas Freude bringen.“

Los geht es am Samstag, der Rummel öffnet dann zwischen 14 und 22 Uhr. Auch am Sonntag und am Montag kann die Kirmes noch besucht werden, ebenfalls zwischen 14 und 22 Uhr. Die Stadt Duisburg weist darauf hin, dass zwischen dem 21. und 26. Oktober wegen der Kirmes ein Parkverbot auf dem Platz an der Verbindungsstraße besteht.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: West

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben