Feuerwehr

Feuerwehr Duisburg löscht nachts Flächenbrand in Bergheim

Am späten Freitagabend rückten 47 Feuerwehrleute zu einem Brand an der Dr.-Detlev-Karsten-Rohwedder-Straße aus.

Am späten Freitagabend rückten 47 Feuerwehrleute zu einem Brand an der Dr.-Detlev-Karsten-Rohwedder-Straße aus.

Foto: Foto: Stefan Arend / FFS

Duisburg.  Auf einem Brachgelände in Duisburg-Bergheim ist am späten Freitagabend ein Areal von 300 Quadratmetern in Brand geraten. Langer Einsatz der Wehr.

Am späten Freitagabend, gegen 23.16 Uhr, wurde die Feuerwehr Duisburg zu einem Flächenbrand an der Dr.-Detlev-Karsten-Rohwedder-Straße in Duisburg-Bergheim gerufen.

Vor Ort brannte es auf einer Fläche von circa 300 Quadratmetern. Das Areal war wegen seines Bewuchses, wie die Feuerwehr schildert, nur schwer zugänglich. Die ersten eintreffenden Kräfte forderten sofort Verstärkung an.

[Nichts verpassen, was in Duisburg passiert: Hier für den täglichen Duisburg-Newsletter anmelden.]

Der Brand wurde mit drei so genannten B-Rohren, einem C-Rohr und einem Wasserwerfer bekämpft. Um eine weitere Brandausbreitung zu verhindern, wurde mit einem „Telelader“ der Feuerwehr eine Schneise gezogen.

Zum endgültigen Löschen der letzten Glutnester wurde das Brandgut mit einem Radlader der Feuerwehr auseinander gezogen.

Feuer in Duisburg: Personen kamen nicht zu Schaden

Personen kamen bei diesem Einsatz nicht zu Schaden. Im Einsatz waren insgesamt 47 Einsatzkräfte der Feuerwehr Duisburg. Die letzten Kräfte konnten die Einsatzstelle gegen 3.30 Uhr am Samstagmorgen verlassen.

Laut Leitstelle war die Polizei ebenfalls vor Ort und hat eine Anzeige geschrieben.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Duisburg

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben