Radwende

Radwende Bochum: Ausbau der Radinfrastruktur zu langsam

Der Ausbau der Radinfrastruktur in Bochum - wie beispielsweise die Verbreiterung der Springorumtrasse muss Chefsache werden. Das fordert das Bündnis Radwende in Bochum.

Der Ausbau der Radinfrastruktur in Bochum - wie beispielsweise die Verbreiterung der Springorumtrasse muss Chefsache werden. Das fordert das Bündnis Radwende in Bochum.

Foto: Gero Helm / FUNKE Foto Services

Bochum.  Es müsse alles für den Ausbau der Radinfrastruktur getan werden, fordert das Bündnis Radwende in Bochum. Das Thema solle Chefsache werden.

Der neue Ausschuss für Mobilität und Infrastruktur des neugewählten Bochumer Stadtrats nimmt am Dienstag (2. Februar) seine Arbeit auf. „Wir erwarten infolge der intensiven Debatten im Wahlkampf vom Ausschuss eine nachhaltige Mobilitätswende in den kommenden Jahren“, teilt das Bündnis Radwende Bochum mit und fordert auf, Prozesse zu beschleunigen. Es müsse alles für einen schnellen Ausbau der Radinfrastruktur getan werden.

Auf der Tagesordnung stünden im Ausschuss viele Radthemen. So gebe es unter anderem neue Informationen zur lange geplanten „Opel-Trasse“, Nachfragen zu verkehrswidrig zugeparkten Radwege, dem Ausbau der Abstellanlagen sowie zur Verbreiterung der Springorumtrasse. „Es gibt viele Ideen und Prozesse. Diese sind wichtig und dauern verständlicherweise Zeit. Dennoch entsteht für uns immer noch der Eindruck, dass Radverkehr keine Chefsache ist, wie dies zuletzt bei der Entwicklung der Opel-Fläche gelang“, sagt Dominik Bald von Radwende Bochum.

+++ Sie wollen keine Nachrichten aus Bochum verpassen? Dann können Sie hier unseren Newsletter für Bochum abonnieren. Jeden Abend schicken wir Ihnen die Nachrichten aus der Stadt per Mail zu. +++

Radwende Bochum: Ausbau der Radinfrastruktur muss schneller werden

Nahezu keines der Radthemen im Ausschuss stehe direkt vor der Umsetzung. „Von OB Thomas Eiskirch und dem zuständigen Dezernenten Markus Bradtke erwarten wir die Prozesse zur Chefsache zu machen und alles zu tun, um den Ausbau der Radinfrastruktur zu beschleunigen“, heißt es von Seiten der Radwende.

Weitere Nachrichten aus Bochum gibt es hier.
Kennen Sie schon den Instagram-Account der WAZ Bochum?

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bochum