Triathlon

Wittener Triathleten fahren mit Personalsorgen nach Verl

Die Wittener Damen fahren mit Personalsorgen nach Verl.   

Die Wittener Damen fahren mit Personalsorgen nach Verl.   

Foto: ingo_kutsche

Witten.  In Verl steht der letzte Wettkampf in der 2. Bundesliga an. Die beiden Wittener Mannschaften stehen mit großen Sorgen am Start.

Der letzte Renntag in der 2. Bundesliga führt das Team Triathlon One Witten an diesem Wochenende nach Verl. Sowohl die Herren, als auch die Damen sind am Start.

„Der Fokus liegt bei den Herren ganz klar auf dem Nachwuchs“, sagt Teamchef Thomas Fehrs. So schickt er bei den Herren mit Luca Fahrenson, Max Meckel und Matthies Groll drei 17-Jährige ins Rennen. Das Team komplettieren Kapitän Lucas Engelbert und der Niederländer Fyn Timmermans. Die Mannschaft startet trotz der Jugend mit Ambitionen: „Wir wollen schon unter die Top acht“, so Fehrs.

Viele Ausfälle bei den Damen

Größere Sorgen bereiten dem Teamchef die Damen. „Wir haben ein richtiges Seuchenjahr mit vielen Verletzungen und Krankheiten“, sagt er. Den ersten Wettkampf hatten die Wittener noch gewonnen, mittlerweile sind sie auf Rang fünf in der Gesamtwertung abgerutscht. Diesen Platz haben sie allerdings schon sicher. „Selbst wenn wir in Verl letzter werden, bleiben wir auf Rang fünf“, so Thomas Fehrs.

Lisa Mann, Dio Berck und Lea Klinkenberg vertreten die Wittener Farben. „Es wird für alle drei schwierig“, weiß Fehrs zu berichten, hat deshalb aber auch keine allzugroßen Erwartungen an seine Schützlinge.

Saison für Anja Knapp beendet

Wie schlecht es personell um die Wittener aktuell steht unterstreicht das Beispiel Anja Knapp, die eigentlich am kommenden Wochenende in der 1. Bundesliga am Start stehen sollte. Nachdem sie zu Saisonbeginn zunächst an einem Infekt laborierte und dann in Hamburg durch einen platten Reifen zurückgeworfen wurde, fällt sie nun bis zum Ende der Saison aus. Bei einem Sturz auf dem Rad hat sie sich den Ellenbogen gebrochen. Das Sinnbild einer gebrauchten Saison. Foto: Bonsendorf

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben