SPORTKEGELN

SU Annen spielt um den NRW-Liga-Aufstieg

Einmal mehr erfolgreichster Spieler der SU Annen: Ingo Huszar.

Einmal mehr erfolgreichster Spieler der SU Annen: Ingo Huszar.

Foto: Barbara Zabka/FUNKE Foto Services

Witten.   Ausgerechnet am letzten Spieltag der Regionalliga fangen die Kegler der SU Annen noch den bisherigen Tabellenführer ab. Jetzt winkt der Aufstieg.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf den letzten Metern der Saison haben die Sportkegler der SU Annen den bisherigen Regionalliga-Tabellenführer KSF Herne noch abgefangen und spielen nun im Mai um den Aufstieg in die NRW-Liga. Die Zweitvertretung der Unioner hat gerade noch rechtzeitig den drohenden Abstieg vermieden.


RegionalligaSU Annen - SK Meinerzhagen 3:0 (53:25; 5149:4537-Holz). Der letzte Spieltag hätte spannender kaum verlaufen können aus Annener Sicht - und auch nicht erfolgreicher. Denn durch den deutlichen Heimsieg am Kälberweg gegen die Rivalen aus dem Sauerland und der gleichzeitigen 1:2-Niederlage des bisherigen Tabellenführers KSF Herne in Castrop-Rauxel haben sich die Wittener noch den ersten Platz gekrallt. Die beiden Top-Teams bringen es am Ende auf je 30 Punkte, bei der Zusatzwertung aber liegen die SUA-Kegler mit acht Zählern vorn. Im ersten Block gaben Ingo Huszar (880 Holz) als Tagesbester und Dieter Pütter (864) schon mal die Richtung vor. Danach lieferten auch Emir Cabric (828) und Markus Schmid (830) starke Resultate auf der heimischen Bahn. Lediglich Meinerzhagens Norman Salditt (873 Holz) verbuchte im direkten Duell mit Cabric einen Erfolg für die Gäste. Letztlich machten Thorsten Stahl (876) und Carsten Finke (871) den Sack für die SUA zu, die nun am 12. Mai in Mülheim/Ruhr das Aufstiegsfinale zur NRW-Liga bestreitet.

SKC Greste - SU Annen II 3:0 (52:26; 4472:4011). Dank der Schützenhilfe des Gruppensiegers BSV Ostbevern, der Annens Mitkonkurrenten TG Friesen Klafeld-Geisweid II klar mit 3:0 in Schach hielt, bleiben die Unioner auch weiterhin in der Regionalliga. Dadurch trat das schwache Abschneiden beim Tabellenletzten in Greste ein wenig in den Hintergrund. Nur Daniel Pütter (708 Holz) und Volkhard Wenzel (710) konnten dort aus Sicht der SU Annen einigermaßen mithalten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben