Triathlon

Welperaner Triathlet Moch hofft auf Rückkehr im September

Triathlet Andreas Moch fällt derzeit bei der SG Welper aus. Knieprobleme verhindern das Lauftraining.

Triathlet Andreas Moch fällt derzeit bei der SG Welper aus. Knieprobleme verhindern das Lauftraining.

Foto: SG Welper

Hattingen.  Andreas Moch fällt derzeit mit Knieproblemen bei der SG Welper aus. Er peilt den letzten Ligastart im September an, doch der ist ungewiss.

Die Triathleten der SG Welper müssen in ihrer Verbandsliga bislang ohne einen ihrer Top-Starter auskommen. Denn der laufstarke Andreas Moch ist aufgrund akuter Knieprobleme gezwungen, auszusetzen. Er hofft, dass er im September wieder einsteigen und sein Team unterstützen kann.

„Momentan halte ich mich mit Schwimmen und Radfahren fit, das ist mit dem Knie schmerzfrei möglich. Leider kann ich nicht einschätzen, wann mit Laufen wieder etwas wird“, sagt Moch. Der letzte der insgesamt vier Ligastarts steht Mitte September für die SG Welper an. „Ich habe die stille Hoffnung, dass ich dabei sein kann“, so Moch. Nach der Diagnose seines Orthopäden ist der Innenmeniskus gerissen und es liegt ein Knochenödem vor.

Schon einmal Schwierigkeiten, eine Mannschaft zu stellen

Bereits beim zweiten Ligawettkampf hatten die Welperaner Schwierigkeiten, eine Mannschaft zusammenzubekommen. Vier Triathleten gehen jeweils an den Start. Auch leistungsmäßig ist es schwierig, Moch zu ersetzen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben