VfL-Herren landen auf Rang drei

Die Tennis-Herren des VfL Gladbeck haben die Kreisliga-Saison auf dem dritten Platz beendet. Die Rot-Weißen um Mannschaftsführer Basti Drews gewannen drei Partien, außerdem gab’s zwei Niederlagen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Tennis-Herren des VfL Gladbeck haben die Kreisliga-Saison auf dem dritten Platz beendet. Die Rot-Weißen um Mannschaftsführer Basti Drews gewannen drei Partien, außerdem gab’s zwei Niederlagen.

Am letzten Spieltag bezwang der VfL Gladbeck den TC Rechen Bochum 2 mit 7:2. Christian Sump, Christopher Reimann, Mario Sommerfeld und Florian Karwig legten den Grundstein zum Erfolg, im Anschluss spielten Sump/Marcel Dembenski, Sebastian Drews/Reimann und Sommerfeld/Simon Terschek den klaren Sieg heraus.

5:4-Sieg gegen BW Harpen 2

Davor hatten die VfL-Herren mit 5:4 gegen den TC Blau-Weiß Harpen 2 gewonnen. Auch in dieser Partie stand es nach den Einzeln 4:2 für Gladbeck, Reimann/Sommerfeld sorgten für den Siegpunkt.

Die Herren 55 des VfL erreichten in der Bezirksliga zwei Siege und kassierten zwei unglückliche Niederlagen. Dabei war die Mannschaft mit Aufstiegsambitionen angetreten.

Zuletzt siegte die Gladbecker Mannschaft um Thomas Kaminski zum Abschluss der Saison gegen den Aufsteiger Recklinghäuser TG mit 7:2. Schwabe/Reimann, Thomas Kaminski/Mühle gewannen im Einzel und Doppel. Den siebten Punkt steuerten Manfred Sommerfeld/Dieter Schraven im dritten Doppel bei.

Bemerkenswert das längste Spiel des Tages: Der Gladbecker Roman Franiel verlor sein Spiel gegen Burkhard Seidel nach drei Stunden und 20 Minuten im Tiebreak mit 5:7, 7:6 und 3:10.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben