Schwimmen

VfL Gladbeck: Steiger ist NRW-Schwimmerin des Jahres 2018

Jessica Steiger vom VfL Gladbeck ist NRW-Schwimmerin des Jahres 2018.

Jessica Steiger vom VfL Gladbeck ist NRW-Schwimmerin des Jahres 2018.

Foto: Olaf Fuhrmann

Gladbeck.   Jessica Steiger (VfL Gladbeck) ist zum dritten Male in Folge NRW-Schwimmerin des Jahres. Weitere Gladbecker Aktive tauchen noch weit vorne auf.

Jessica Steiger ist zum dritten Male in Folge NRW-Schwimmerin des Jahres. Die nordrhein-westfälischen Aktiven des Jahres werden nicht gewählt. Vielmehr sind die Leistungen der Aktiven das einzige Kriterium, das der Titelvergabe zugrunde liegt.

Auf 142 Punkte kam Steiger (VfL) im vergangenen Jahr. Allein 64 sammelte sie bei der Europameisterschaft in Glasgow (24 Zähler) und der Kurzbahn-WM in Hangzhou/China (40). In Schottland erreichte über 200m Brust das Finale, das sie als Siebte beendete. Rang sieben belegte Jessica Steiger auch mit der 4x100m Lagenstaffel des Deutschen Schwimm-Verbandes. Bei der Kurzbahn-WM kurz vor Weihnachten wurde sie mit drei Staffeln (4x100m Freistil, 4x50m Lagen mixed, 4x100m Lagen) jeweils Sechste, mit der 4x50m Freistilstaffel landete sie auf Rang acht.

Steiger ist Deutsche Meisterin über 200m Brust

78 Punkte gab’s für die VfLerin, die seit 2012 immer in der NRW-Rangliste in den Top-10 zu finden war, bei den Deutschen Meisterschaften auf der Langbahn in Berlin. Zur Erinnerung: In der Hauptstadt verteidigte Steiger zum einen ihren Titel über 200m Brust, zum anderen holte sie sowohl über 50m als auch über 100m Brust die Silbermedaille.

Erstmals in die Top-10 schaffte es die Zweitplatzierte der Wertung, Jessica Felsner vom SC Aqua Köln. Anders als Jessica Steiger sammelte sie Ihre 115 Punkte ausschließlich bei Titelkämpfen auf nordrhein-westfälischer Ebene und bei Deutschen Meisterschaften. Gleiches gilt für die Drittplatzierte Alice Ruhnau von der SG Essen, die in den vergangenen fünf Jahren viermal unter den ersten Zehn vertreten war. Sie holte in 2018 107 Punkte. Auf Rang zehn wird Antonia Stenbrock geführt, die die SG Gladbeck/Recklinghausen startet. Die 13erin sammelte 69 Zähler.

Ehring und Plasil belegen jeweils den dritten Platz

Im Ranking der NRW-Jugendschwimmerin und des Jugendschwimmers des Jahres tauchen ebenfalls zwei Gladbecker weit vorne auf. Mareike Ehring (VfL), Teilnehmerin an der Junioren-Europameisterschaft und dreimalige Goldmedaillengewinnerin bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (50, 100, 200m Schmetterling), landete ebenso auf dem dritten Platz wie Yannick Plasil (SV 13 bzw. SG Gladbeck/Recklinghausen). Er gewann bei den nationalen Jahrgangsmeisterschaften zwei Titel (200m Schmetterling, 200m Lagen) und zwei Silbermedaillen (100m Schmetterling, 400m Lagen).

In die Wertung zur Schwimmerin des Jahres 2018 im SV NRW kamen insgesamt 107 Sportlerinnen. Das sind acht mehr als im Vorjahr. Mit 16 Aktiven stellt die SG Essen die meisten Aktiven, gefolgt von der SG Bayer (13) und der SG Dortmund (8).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben