Schwimmen

VfL Gladbeck: Mareike Ehring erreicht bei DM A-Finale

Mareike Ehring belegte bei der Kurzbahn-DM über 50 Meter Schmetterling den siebten Platz.

Mareike Ehring belegte bei der Kurzbahn-DM über 50 Meter Schmetterling den siebten Platz.

Foto: Heinrich Jung

Berlin.  Anders als zum Auftakt der Kurzbahn-DM hat Mareike Ehring (VfL Gladbeck) am zweiten Tag der Titelkämpfe ein A-Finale erreicht. Wie sie abschnitt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Anders als zum Auftakt der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Berlin hat Mareike Ehring am zweiten Tag der Titelkämpfe ein A-Finale erreicht. Über 50 Meter Schmetterling durfte sich das Talent des VfL Gladbeck mit der nationalen Elite messen.

Am Ende stand für die aus Bottrop stammende Teilnehmerin an den diesjährigen Jugend-Europameisterschaften der siebte Platz. Ihre Zeit: 27,18 Sekunden. Damit kam sie annähernd in den Bereich ihres Vorlaufergebnisses. Für das A-Finale hatte sich Mareike Ehring nämlich als Fünftschnellste in 27,14 Sekunden qualifiziert.

Ehring war am ersten Tag der Kurzbahnmeisterschaften im Vorlauf über 200 Meter Schmetterling unter ihrem Leistungsniveau geblieben und deshalb nicht ins A-Finale gekommen.

Theis wird Neunter in der Juniorenwertung

Christopher Theis, Langstreckenspezialist im Team des VfL Gladbeck, stellte sich am gestrigen Freitag erstmals der Konkurrenz. Er war aus Studiengründen nicht mit den Rot-Weißen angereist, sondern erst später nach Berlin gekommen. Über 200 Meter Freistil schlug Theis nach 1:51,48 Minuten am Beckenrand an. Damit erreichte er in der Juniorenwertung den neunten Platz.

Zum Vergleich: Die Goldmedaille in der Juniorenwertung sicherte sich Marius Zobel (SC Magdeburg). Er ließ der Konkurrenz aus den Jahrgängen 1998 und 1999 in 1:47,02 Minuten das Nachsehen. Im Gesamtklassement sprang für Christopher Theis übrigens der 30. Rang heraus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben