VfL: Damen 40 erhalten Liga

Den dritten Platz und damit den Erhalt der Westfalenliga geschafft haben die Tennis-Damen 40 des VfL Gladbeck dank ihres 5:1-Erfolgs über den Hagener TC Blau Gold.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Den dritten Platz und damit den Erhalt der Westfalenliga geschafft haben die Tennis-Damen 40 des VfL Gladbeck dank ihres 5:1-Erfolgs über den Hagener TC Blau Gold.

Susanne Goike und Angela Jamin siegten in dem Vergleich mit Hagen jeweils in zwei Sätzen. Ursula Hämmerling setzte sich im Match-Tiebreak durch. Stephanie Hanke verlor knapp im dritten Satz mit 8:10. Bei der Gladbecker 3:1-Führung gaben die Gegnerinnen verletzungsbedingt auf.

In der nächsten Winterrunde darf die Mannschaft um Susanne Goike nun auch in der Altersklasse Damen 50 in der Westfalenliga um Punkte kämpfen und spielen.

Die Tennis-Herren 60 des VfL Gladbeck feierten im zweiten Spiel der Ruhr-Lippe-Liga den zweiten Sieg. Bei der SG Suderwich gewann die Mannschaft mit 4:2. Der VfL liegt mit 4:0-Punkten auf Rang zwei, die DJK 26 Heessen 1 führt mit ebenfalls 4:0-Zählern die Tabelle an.

Dieter Schwabe, Mannschaftsführer der Gladbecker, Rolf Hartmann (jeweils im Match-Tiebreak), Jürgen Jochen glatt in zwei Sätzen setzten sich hierbei in den Einzelbegegnungen durch. Hartmut Kullik verlor dagegen mit 6:10 den dritten Satz. Das Doppel Schwabe und Jochen brachte mit 6:2 und 6:4 die Entscheidung zu Gunsten der Gladbecker, während Kullik und Hartmann mit 8:10 im dritten Satz das Nachsehen hatten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben