Basketball

Dreier-Serie bringt Beck-Team ins Hintertreffen

Foto: WAZ FotoPool

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

64:73 war für die Regionalliga-Basketballer des FC Schalke 04 bei der SG Sechtem die vierte Niederlage in Folge.

Die Basketballer des FC Schake 04 haben sich vorerst aus der Spitzengruppe der Regionalliga verabschiedet. Das 64:73 bei der SG Sechtem war die vierte Niederlage in Folge für die Beck-Schützlinge. Dafür fing es diesmal für die Gäste „ungewohnt” gut an: Nach sieben Minuten lag man mit 13:5 in Führung, doch in der Folgezeit versäumte man es, sich entscheidend abzusetzen. So ging der Vorsprung bis zum Ende des ersten Viertels fast verloren.

Im zweiten Viertel verteidigten die Gelsenkirchener bis zur 16. Minute eine 20:18-Führung, doch dann machte sich die Sechtemer Spezialität spielentscheidend bemerkbar: Den Gastgebern gelang eine Serie von vier Dreiern in Folge, worauf sie mit 30:24 das Blatt wendeten.

In der zweiten Halbzeit waren beide Teams mit Dreiern erfolgreich, womit sich die Gäste immer wieder herankämpfen konnten. Über 59:62 (36.) bis 64:68 in der Schlussminute war noch alles drin. Dann musste S04 alles auf eine Karte setzen, zu Foulspielen greifen, um an den Ball zu gelangen, doch die fälligen Freiwürfe wurden von der SG sicher verwandelt. So lautete das ernüchternde Fazit von Trainer Hubert Beck einmal mehr: „Das war wieder mal ein Spiel aus der Kategorie: Hätten wir gewinnen müssen.” Doch gute Phasen wechselten sich mit schlechten Phasen ab, zudem merkte man dem Aufbauspiel das Fehlen von Tim Doll und Kevin Lehmann deutlich an. Dafür standen die bewährten Kräfte zu lange auf dem Feld, worauf bei einigen Akteuren am Ende einfach die Frische fehlte.

Ein Sonderlob nach krankheitsbedingten Pause erhielt Top-Scorer Benjamin Rust. „Er hat ganz stark aufgespielt”, lobte Beck seinen 22-Punkte-Werfer. Dagegen fielen die beiden US-Amerikaner Matthew Fields (13) und George Tandy (12) doch deutlich ab, wobei Fields den Coach wenigstens in kämpferischer Hinsicht überzeugen konnte. Spielentscheidend war letztlich eine Quote von 55 Prozent erfolgreicher Dreier-Würfe auf Seiten der Gastgeber.

SG Sechtem - FC Schalke 04 73:64

Viertel: 12:13, 18:11, 24:22, 19:18

FC Schalke 04: Rust (22/4), Schröder (9/3), Schneider, Beck, Fields (13), Tandy (12), Palopoli, Günther (8), Kubendrarajah, Horstmann, Rawert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben