Juniorenfußball

Diesmal jubelt Schalke dank Emmanuel Gyamfi gegen Marl-Hüls

Torschütze in der C-Junioren-Regionalliga beim 2:0-Sieg in Hombruch und beim 2:2 in Köln: Schalkes Philip Buczkowski.

Torschütze in der C-Junioren-Regionalliga beim 2:0-Sieg in Hombruch und beim 2:2 in Köln: Schalkes Philip Buczkowski.

Foto: Joachim Kleine-Büning / FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen/Köln.  Schalkes U-16-Fußballer bleiben in der B-Junioren-Westfalenliga ungeschlagen. Die U-15-Mannschaft beendet ihre Doppelschicht mit vier Punkten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die U-16-Fußballer des FC Schalke 04, die wieder einmal mit 1:0 gewonnen haben, bilden weiterhin mit Tabellenführer SC Paderborn 07 das punktgleiche Spitzenduo der B-Junioren-Westfalenliga. Beide ungeschlagenen Teams haben nach fünf Partien 13 Zähler. Indes rangiert die Schalker U-15-Mannschaft nach ihrer Doppelschicht, die sie mit vier Punkten beendete, auf dem siebten Rang der C-Junioren-Regionalliga. Acht Zähler hat das Team von Trainer Jakob Fimpel und liegt sieben Punkte hinter Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach, der eine Partie mehr absolviert hat.

FC Schalke 04 U16 – TSV Marl Hüls U17 1:0 (0:0)

„Wir haben ein wirklich gutes Spiel gemacht, indem wir über 90 Minuten die deutlich bessere Mannschaft waren“, sagt Schalkes U-16-Trainer Willi Landgraf auf knappenschmiede.de. „Vor allem in der ersten Spielhälfte hatten wir einige Großchancen und hätten da bereits den Sack zumachen müssen.“ Weil dies aber nicht gelang, stand am Ende nur ein 1:0 gegen Tabellenschlusslicht TSV Marl-Hüls.

Die fast schon erlösende Führung gelang Emmanuel Gyamfi zwölf Minuten nach dem Seitenwechsel. „Es war nur noch eine Frage der Zeit, bis wir ein Tor machen“, sagt Willi Landgraf. „Deshalb war das 1:0 zu Beginn der zweiten Hälfte absolut verdient.“

Weitere Schalker Chancen folgten, und spätestens in der Schlussphase hätte das 2:0 auch fallen müssen. Aber Yannick Tonye brachte den Ball nach einem Eins-gegen-eins-Duell mit Marls Torwart Jan Zielke nicht im TSV-Tor unter. „Wir hatten einige gute Umschaltmomente“, berichtet Willi Landgraf, „die wir aber auch noch klarer hätten ausspielen müssen.“

Tor: 1:0 Emmanuel Gyamfi (52.).

FC Schalke 04 U16: Kindler - Ferreira, Milic, Sarli (61. Pannewig), Pinke (74. Dziho), Gyamfi, Lanfer, Özat (70. Murati), Di Fine (50. Tonye), Korytowski (50. Haidoura), Klöckner.

SC Fortuna Köln U15 – FC Schalke 04 U15 2:2 (2:2)

Nachdem die Schalker U-15-Fußballer im Nachholspiel beim Hombrucher SV ihren zweiten Saisonsieg in der C-Junioren-Regionalliga gefeiert hatten – Philip Buczkowski und Noah Mutanda trafen beim 2:0 (1:0)-Erfolg –, mussten sie sich beim SC Fortuna Köln mit einem enttäuschenden 2:2 (2:2) begnügen.

Nachdem das Team von Trainer Jakob Fimpel durch Philip Buczkwoski und Niklas Barthel mit 1:0 beziehungsweise 2:1 in Führung gegangen war, fing es sich jeweils den Ausgleich. Und das passierte alles vor der Pause. Nach dem Wechsel flachte das Spiel im Jean-Löring-Sportpark enorm ab, und die Königsblauen schafften es nicht mehr, an ihre zuvor gute Leistung anzuknüpfen.

„Wir haben zwei völlig unterschiedliche Spiele gezeigt“, erzählt Jakob Fimpel. „In Hombruch waren wir vor allem kämpferisch und läuferisch stark, dazu konnten wir uns gegen einen gut verteidigenden Gegner einige Torchancen herausspielen. Auch gegen Fortuna Köln war unsere Leistung in der ersten Halbzeit absolut in Ordnung.“ Der 30-Jährige sagt auch, dass mit individuellen Fehlern wie bei diesem 2:2 immer zu rechnen sei. „Viel enttäuschender ist es“, meint Jakob Fimpel, „dass wir in der kompletten zweiten Hälfte keine klaren Torchancen mehr hatten.“

Tore: 0:1 Philip Buczkwoski (10.), 1:1 (21.), 1:2 Niklas Barthel (24.), 2:2 (30.).

FC Schalke 04 U15: Podlech - Chana, Likaj (58. Ayhan), Barthel, Rüger - Grüger, Mutanda (46. Wollstadt), Adigüzel - Rüzgar, Düsterwald (54. Nkowa), Buczkowski.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben