Sven Wies hängt in Düsseldorf die Konkurrenz ab

Beim T3-Triathlon in Düsseldorf feierte der Duisburger Sven Wies (Tri Team Maxmo Mönchengladbach) in 1:06:53 Stunden seinen zweiten Gesamtsieg nach 2015. Über die Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20,7 Kilometer Radfahren, fünf Kilometer Laufen) verbuchte der einstige Wasserballer in seiner Paradedisziplin Schwimmen eine starke Zeit (11:32 Minuten) und musste sich nur Ex-Weltklasseschwimmer Christian Keller geschlagen geben. „Da in mehreren Startwellen alle zehn Minuten sortiert nach Altersklassen gestartet wurde, hatte ich keinen Überblick, wo ich gerade im Gesamtklassement war“, so Wies, der aber bereits in seiner Startgruppe einen großen Vorsprung aufs Rad mitnehmen konnte. Dort übernahm der 30-Jährige schnell die virtuelle Gesamtführung und baute mit einer Zeit von 32:10 Minuten seinen Vorsprung auf rund drei Minuten aus. Auf der Laufstrecke benötigte er dann 18:39 Minuten bis ins Ziel. „Es war ein gutes Rennen“, resümierte Wies.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Beim T3-Triathlon in Düsseldorf feierte der Duisburger Sven Wies (Tri Team Maxmo Mönchengladbach) in 1:06:53 Stunden seinen zweiten Gesamtsieg nach 2015. Über die Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20,7 Kilometer Radfahren, fünf Kilometer Laufen) verbuchte der einstige Wasserballer in seiner Paradedisziplin Schwimmen eine starke Zeit (11:32 Minuten) und musste sich nur Ex-Weltklasseschwimmer Christian Keller geschlagen geben. „Da in mehreren Startwellen alle zehn Minuten sortiert nach Altersklassen gestartet wurde, hatte ich keinen Überblick, wo ich gerade im Gesamtklassement war“, so Wies, der aber bereits in seiner Startgruppe einen großen Vorsprung aufs Rad mitnehmen konnte. Dort übernahm der 30-Jährige schnell die virtuelle Gesamtführung und baute mit einer Zeit von 32:10 Minuten seinen Vorsprung auf rund drei Minuten aus. Auf der Laufstrecke benötigte er dann 18:39 Minuten bis ins Ziel. „Es war ein gutes Rennen“, resümierte Wies.

Als Siebter (1:13:03 Stunden) kam Florian Kaiser (DSV 98) ins Ziel.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben