Länderspiele

Bochums Peniel Mlapa feiert sein Debüt für Togo

Feierte seine Premiere für Togo: Stürmer Peniel Mlapa.

Feierte seine Premiere für Togo: Stürmer Peniel Mlapa.

Foto: Udo Kreikenbohm

Bochum.  Mehrmals klappte es nicht seit Herbst 2016, jetzt aber durfte er ran: Peniel Mlapa vom VfL Bochum hat zwei Länderspiele für Togo bestritten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Herbst vergangenen Jahres sollte es schon soweit sein, doch die Bürokratie spielte nicht mit. Im Winter verzichtete Bochums Stürmer Peniel Mlapa selbst auf die Teilnahme am Afrika-Cup mit seinem Geburtsland Togo, um sich mit dem Zweitligisten optimal auf die Rückrunde vorzubereiten. Jetzt aber, nach dem Ende der Saison, hat es endlich geklappt: Peniel Mlapa hat sein Debüt für die Nationalmannschaft des westafrikanischen Landes gegeben. Beim Testspiel gegen Nigeria in Paris spielte Mlapa erstmals im Trikot Togos. Der Angreifer kam in der zweiten Halbzeit zum Einsatz. Da stand es bereits 3:0 für Nigeria, dabei blieb es.

Bei einem weiteren Freundschaftsspiel traf Togo auf die Komoren. Diesmal gewann die Mannschaft von Trainer Claude Le Roy gewann in Marseille mit 2:0 - und zwar mit Mlapa in der Startelf.

Quali-Spiel gegen Algerien

Am kommenden Sonntag, 11. Juni, wird es dann richtig ernst. Dann spielt Togo in der Qualifikation zum Africa-Cup 2019 in Algerien. Anstoß in Blida ist um 23 Uhr unserer Zeit. Mlapa wird nach seiner Saisonverlängerung im Dienste seines Landes erst später seinen Urlaub antreten und damit den Trainingsauftakt beim VfL am Montag, 19. Juni, verpassen.

Ebenfalls im Länderspiel-Einsatz ist noch Talent Chaik Gkaloustian. Der A-Jugendliche gewann mit der U21 Armeniens mit 1:0 gegen Moldawien. Gkaloustian stand in der Startelf. Am 13. Juni spielt er noch das Qualifikations-Spiel gegen Gibraltar. Dann hat auch er Urlaub.

2. Informationsveranstaltung zur Ausgliederung

Anders als der Vorstand des VfL. Christian Hochstätter arbeitet am Kader, noch allerdings gibt es keinen Vollzug in punkto Neuzugängen. Wilken Engelbracht steht weiter in Gesprächen mit potenziellen Hauptsponsoren: Trikotbrust und Ärmel sind nach dem Netto-Rückzug ja noch zu vergeben. Zudem bereitet er sich auf die zweite Informationsveranstaltung zur geplanten Ausgliederung vor. Sie steigt am heutigen Mittwochabend (19 Uhr) im Ruhrcongress. Rund 500 Mitglieder haben sich angemeldet, das sind in etwa so viele wie beim ersten Infoabend Anfang Mai. (waz)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (5) Kommentar schreiben