Schalke

Schalke-Talent Benjamin Goller darf bei den Profis bleiben

Benjamin Goller.

Benjamin Goller.

Foto: firo

Gelsenkirchen.   Der 19-Jährige Benjamin Goller hat Schalke-Trainer Domenico Tedesco in der Vorbereitung überzeugt. Tedesco lobt das königsblaue Talent.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

18 Spieler kamen bei Schalkes Generalprobe gegen Florenz zum Einsatz. Einer davon: Der erst 19 Jahre alte Benjamin Goller, der in der vergangenen Saison noch bei Norbert Elgert in der U19 gespielt hat. Der Flügelstürmer hat eine echte Perspektive bei den Schalker Profis, Trainer Domenico Tedesco will ihn vorerst nicht an die eigene U23 abgeben: “Das ist definitiv jemand, der es nicht nur aufgrund einer guten Vorbereitung verdient hat, erstmal bei uns zu bleiben”, erklärte Schalkes Trainer nach dem 3:0 gegen Florenz auf Nachfrage der WAZ.

Goller bereitete gegen die Italiener das Tor zum 3:0 durch Teuchert vor und zeigte auch in einigen anderen Szenen, dass er ein frecher Hund sein kann. Tedesco über die Vorzüge des schmächtigen Stürmers, der 2016 von den Stuttgarter Kickers in die Knappenschmiede kam: “Er kann eins gegen eins spielen, hat eine gute Spritzigkeit, einen guten Antritt und kann auch mal einen erfahrenen Verteidiger stehen lassen.” Das macht ihn zu einem Spieler, den sich Schalkes Trainer vorerst noch weiter ansehen will: “Er hat gezeigt, dass er ein gewisses Etwas hat.”

Schalke: Kehrer und Serdar sollen bald wieder trainieren

Nicht zum Einsatz kamen gegen Florenz Thilo Kehrer und Neuzugang Suat Serdar, der gerade erst eine Bänderdehnung im Knie überstanden hat: Beide wurden geschont. In der kommenden Woche sollen sie aber komplett wieder trainieren, so dass beim Pokalspiel am nächsten Freitag in Schweinfurt nach dem derzeitigen Stand nur Bastian Oczipka, Omar Mascarell und Yevhen Konoplyanka nicht zur Verfügung stehen werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben