Schalke

Schalke 04 holt Steven Skrzybski von Union Berlin

Neu auf Schalke: Steven Skrzybski von Union Berlin.

Neu auf Schalke: Steven Skrzybski von Union Berlin.

Foto: imago

Gelsenkirchen.  Vierter Zugang für den FC Schalke 04: Vom Zweitligisten FC Union Berlin kommt Offensiv-Allrounder Steven Skrzybski. Er unterschrieb bis 2021.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Für Steven Skrzybski geht ein Traum in Erfüllung. "Ich bin schon seit meiner Kindheit riesiger Schalke-Fan", sagt der Offensivspieler, der vom Zweitligisten 1. FC Union Berlin in die Bundesliga zu den Königsblauen wechselt. Diesen Transfer verkündeten die Schalker am Dienstagabend. Skrzybski unterschrieb einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2021. Schalke nutzte eine Ausstiegsklausel in Skrzybskis Vertrag. Da Union Berlin den Aufstieg verpasste, konnte Skrzybski wohl für 3,5 Millionen Euro gehen. Er musste diese Klausel bis Ende Mai ziehen - viel länger hätte Schalkes Sportvorstand Christian Heidel nicht warten dürfen.

Der 25-Jährige ist Schalkes vierter Zugang für die kommende Saison. Zuvor hatte Heidel schon Mark Uth (1899 Hoffenheim, ablösefrei), Salif Sané (Hannover 96, 7 Millionen Euro) und Suat Serdar (FSV Mainz 05, 10,5 Millionen Euro) verpflichtet - auch bei Sané und Serdar nutzte Heidel Klauseln.

„Steven Skrzybski zählte zu den besten Zweitligaspielern der abgelaufenen Saison. Er ist torgefährlich, gibt immer 100 Prozent und ist in seinem Spiel sehr variabel. Deshalb kann er auf verschiedenen Positionen eingesetzt werden“, sagt Schalke-Trainer Domenico Tedesco. Skrzybski selbst kann den Trainingsauftakt auf Schalke kaum erwarten. „Ich hoffe, dass ich meinen Teil dazu beitragen kann, dass wir auch nächste Saison erfolgreich sein werden.“

Skrzybski spielt seit 17 Jahren bei Union Berlin, durchlief die komplette Nachwuchsabteilung der Köpenicker. In 136 Zweitligaspielen gelangen ihm bisher 29 Tore, 14 davon in der abgelaufenen Saison. In der Torschützenliste der 2. Bundesliga belegte er den zweiten Platz.

Schalkes Kader-Änderungen in der Saison 2018 / 2019 - Stand 29. Mai 2018

Feststehende Zugänge (4): Mark Uth (1899 Hoffenheim, ablösefrei), Salif Sané (Hannover 96, 7 Mio Euro), Suat Serdar (FSV Mainz 05, 10,5 Mio Euro), Steven Skrzybski (1. FC Union Berlin, 3,5 Mio Euro)

Diese ausgeliehenen Spieler kehren vorerst zurück: Johannes Geis (FC Sevilla), Benedikt Höwedes (Juventus Turin), Fabian Reese (SpVgg Greuther Fürth), Luke Hemmerich (VfL Bochum), Haji Wright (SV Sandhausen), Donis Avdijaj (Roda Kerkrade), Coke (UD Levante)

Feststehende Abgänge (3): Leon Goretzka (FC Bayern, ablösefrei), Max Meyer (Ziel unbekannt, ablösefrei), Marko Pjaca (war von Juventus Turin ausgeliehen).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (15) Kommentar schreiben