Schalke 04

Salihamidzic: Ich wundere mich, dass Harit nicht spielt

Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic

Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic

Foto: Firo

Gelsenkirchen.  Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic überrascht der Fehlstart von Schalke 04. Der Manager hat auch Tipps parat

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic beantwortet nach dem Spiel auf Schalke die drängensten Fragen.

Hätten Sie mehr Gegenwehr von Schalke erwartet?

Hasan Salihamidzic: Ich muss unserer Mannschaft ein Kompliment machen, wir haben das sehr gut gemacht. Das war eine Demonstration, wie man Fußball spielt. Schalke ist eine Mannschaft, gegen die es immer schwer ist zu spielen. Vor allem auf Schalke. Aber wir haben das Spiel souverän gewonnen.

Überrascht Sie der perfekte Start in die Saison mit vier Siegen aus vier Ligaspielen?

Nein, denn ich weiß, wie groß die Qualität unserer Mannschaft ist und wie konzentriert der Trainer und der gesamte Staff mit der Mannschaft in der Vorbereitung gearbeitet haben. Wenn jeder 100 Prozent abruft, kann jeder bedenkenlos spielen. Der Trainer rotiert sehr gut, deshalb haben wir auch eine sehr gute Atmosphäre in der Mannschaft.

Für Leon Goretzka war es nach seinem Wechsel im Sommer das erste Spiel gegen seinen Ex-Klub Schalke. Wie zufrieden sind Sie mit ihm?

Leon hat ein sehr gutes Spiel gemacht. Es ist immer schwierig, wenn man zum ersten Mal zu seinem Ex-Verein zurückkommt. Am Anfang wurde er ausgepfiffen. Aber er hat gute Nerven gehabt und es richtig gut gemacht.

Schalke ist mit vier Niederlagen in die Saison gestartet. Werden die Schalker es schaffen, sich schnell aus dem Tief zu befreien?

Wenn ich mir den jungen Amine Harit anschaue und sehe, wie er kickt, dann wundere ich mich schon, dass er nicht spielt. Er ist ein super Kicker. Auch ich habe Schalke woanders erwartet. Ich bin gespannt, was passiert.

Am Dienstag geht‘s schon weiter. Der FC Augsburg kommt nach München. Wann dürfen Ihre Spieler auf dem Oktoberfest die erste Maß trinken?

Am letzten Sonntag des Oktoberfests haben wir unsere Mannschafts-Wiesn. Bis dahin soll vielleicht ein Radler drin sein (lacht).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (6) Kommentar schreiben