Schalke

13 Profis und acht Talente des FC Schalke 04 in Sevilla

Omar Mascarell soll am Freitagabend in Sevilla sein Comeback im Schalker Trikot geben.

Omar Mascarell soll am Freitagabend in Sevilla sein Comeback im Schalker Trikot geben.

Foto: Jürgen Fromme/firo

Gelsenkirchen.   „Ich freue mich, gegen Sevilla zu spielen. Das ist ein Riesenverein“, sagt Schalkes Torwart Alexander Nübel. Omar Mascarell soll Comeback feiern.

Die Bundesliga-Fußballer des FC Schalke 04 sind am Donnerstag mit 13 Profis und acht Talenten nach Spanien geflogen. Am Freitagabend treffen sie dort im Spiel um die Trofeo Antonio Puerta auf den FC Sevilla. Die Partie wird um 20.45 Uhr im Estadio Ramón Sánchez Pizjuán angepfiffen, und das neue Traininer-Trio der Königsblauen – Huub Stevens, Mike Büskens und Matthias Kreutzer – hat nach seiner ersten kompletten Trainingswoche die Möglichkeit, im Wettkampf weiter an den Abläufen zu feilen.

Eigentlich passt Huub Stevens das Spiel nicht so wirklich in den Kram. „In der jetzigen Phase ist es schwierig, weil wir eigentlich trainieren wollen, und zwar so viel wie möglich mit dem Trainer, um den Plan umzusetzen, den er hat“, erklärt Schalkes Torwart Alexander Nübel. „Vielleicht ist es zum Abschluss der Woche sinnvoll, noch mal ein Spiel zu haben, aber auch gerne intern. So ist es jetzt in der Öffentlichkeit.“

Sechs Schalker Nationalspieler fehlen

Nichtsdestotrotz freut sich der 22-jährige Schlussmann auf diese Tour. „Vielleicht sieht man auch mal etwas von Sevilla, in der Phase jetzt wohl weniger“, sagt er und schmunzelt. „Aber das Wetter ist da, glaube ich, etwas schöner als hier. Ich freue mich, gegen Sevilla zu spielen. Das ist ein Riesenverein.“

Geplant ist, dass Omar Mascarell am Freitagabend sein Comeback im Schalker Trikot geben wird. Zuletzt hatte der 26-jährige spanische Mittelfeld-Mann wegen seiner Leistenprobleme pausieren müssen und hat am Mittwoch erstmals wieder am Mannschaftstraining der Königsblauen teilgenommen. Fehlen wird in Sevilla Ahmed Kutucu, der wegen seiner Abiturprüfungen nicht mitgeflogen ist.

Schalkes Rabbi Matondo und Wales feiern 1:0-Sieg

Neben den derzeit angeschlagenen und verletzten Spielern stehen auch Breel Embolo, Yevhen Konoplyanka, Rabbi Matondo, Weston McKennie, Hamza Mendyl und Salif Sané für die Partie in Sevilla nicht zur Verfügung. Diese sechs Schalker sind für ihre Heimatverbände international im Einsatz. Und Rabbi Matondo hatte auch schon ein Erfolgserlebnis mit dem walisischen Nationalteam, das sein Testspiel gegen Trinidad und Tobago mit 1:0 gewann.

Das Schalker Aufgebot für Sevilla:

Tor: Alexander Nübel, Michael Langer, Sören Ahlers (U 23).

Abwehr: Matija Nastasić, Benjamin Stambouli, Sascha Riether, Bastian Oczipka, Jeffrey Bruma, Jonas Carls, George Timotheou (beide U 23).

Mittelfeld: Omar Mascarell, Suat Serdar, Sebastian Rudy, Levent Mercan (U 19), Nassim Boujellab, Björn Liebnau, Jason Ceka (alle U 23).

Angriff: Mark Uth, Steven Skrzybski, Cedric Teuchert, Benedikt Zahn (U 23).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben