Gladbach

Gladbach muss ohne Kapitän Stindl bei den Bayern bestehen

Mönchengladbach.  Den 100. Bundesliga-Klassiker bei Bayern München wird Borussia Mönchengladbachs Kapitän Lars Stindl am Samstag wegen einer Gelb-Sperre verpassen. Immerhin sind noch fünf Borussen im Aufgebot, die vor drei Jahren den letzten Gladbacher Sieg in München landeten. Unter anderem Doppeltorschütze Raffael.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ausrufezeichen: Die Gladbacher können in München gewinnen. Das haben die Fohlen in der Vergangenheit schon bewiesen, warum also nicht auch am Samstag (18.30 Uhr/Sky News) beim aktuellen Bayern-Gastspiel? Der letzte Borussia-Erfolg in Fröttmaning ist gerade einmal drei Jahre her. Beim 2:0 am 22. März 2015 traf Raffael doppelt. Mit Christoph Kramer, Oscar Wendt, Torhüter Yann Sommer und Außenverteidiger Tony Jantschke stehen vier weitere Spieler aus der damaligen Startelf weiter im Gladbacher Aufgebot.

Ausfälle: Mit Patrick Herrmann vergrößert sich wieder die Liste der Verletzten bei der Borussia. Der Mittelfeldspieler zog sich am Mittwoch im Training einen Teilriss des Innen- und Außenbandes im Fußgelenk zu. Damit dürfte die Saison für den Ex-Nationalspieler beendet sein. Am Samstag in München fehlt auch Borussia-Kapitän Lars Stindl, der beim 2:1 gegen Hertha BSC seine fünfte Gelbe Karte in dieser Saison kassierte und deswegen gegen die Bayern gesperrt ausfällt. Gefährdet sind bei Gladbach derzeit noch Innenverteidiger Jannik Vestergaard (4 Gelbe Karten) und Mittelfeldspieler Denis Zakaria (9).

Rückkehr: Abwehr-Allrounder Reece Oxford ist nach überstandenem Muskelfaserriss ins Mannschaftstraining zurückgekehrt und meldet sich für die restlichen fünf Bundesliga-Partien damit einsatzbereit.

Jubiläum: Das Gladbacher Gastspiel am Samstag in München ist das 100. Duell des Bundesliga-Klassikers. Bisher gingen die Bayern 47-mal als Sieger vom Platz. Dem stehen 23 Erfolge für die Borussia gegenüber. Bester Gladbacher Torschütze in den Duellen ist immer noch der Bayern-Trainer: Jupp Heynckes traf im weißen Borussia-Dress neunmal gegen die Münchener. Umgekehrt führt Gerd Müller die Bayern-Torjägerliste in Gladbach-Spielen an: 14 Treffer.

Comeback: Bei den Bayern steht der Österreicher David Alaba nach einer Verletzungspause vor dem Comeback und dürfte am Samstag zum Einsatz kommen. Es ist damit zu rechnen, dass Cheftrainer Jupp Heynckes zwischen dem Champions-League-Rückspiel gegen den FC Sevilla (0:0) und dem DFB-Pokalhalbfinale am Dienstag (20.45 Uhr) in Leverkusen großflächig rotiert. Weiterhin fehlen den Bayern verletzt Torhüter Manuel Neuer (Mittelfußbruch) sowie Arturo Vidal (Knieprobleme) und Kingsley Coman (Riss des Syndesmosebandes).

Training: Vor dem Spiel in München trainieren die Gladbacher noch einmal - am Freitag allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Versammlung: Am kommenden Montag (18 Uhr, Einlass 17 Uhr) steigt im Borussia-Park die diesjährige Jahreshauptversammlung der Gladbacher.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben