Jamaika: Laschet als Sondierungsführer

Düsseldorf.   Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat bei den Sondierungsgesprächen über eine Jamaika-Koalition im Bund innerhalb der CDU-Spitze die Federführung für die Themenbereiche Energie, Klima, Umwelt und Verkehr übernommen. Das erfuhr die WR gestern aus Verhandlungskreisen. Laschet solle in den weiteren Gesprächen mit CSU, FDP und Grünen die besonderen Interessenlagen des größten Bundeslandes insbesondere in der Verkehrs- und Energiepolitik frühzeitig einbringen, hieß es. Der Ministerpräsident, der zugleich CDU-Vize ist, hatte sich zuletzt mehrfach gegen eine „Ausstiegsmentalität“ bei der Braunkohle-Verstromung und dem Verbrennungsmotor positioniert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat bei den Sondierungsgesprächen über eine Jamaika-Koalition im Bund innerhalb der CDU-Spitze die Federführung für die Themenbereiche Energie, Klima, Umwelt und Verkehr übernommen. Das erfuhr die WR gestern aus Verhandlungskreisen. Laschet solle in den weiteren Gesprächen mit CSU, FDP und Grünen die besonderen Interessenlagen des größten Bundeslandes insbesondere in der Verkehrs- und Energiepolitik frühzeitig einbringen, hieß es. Der Ministerpräsident, der zugleich CDU-Vize ist, hatte sich zuletzt mehrfach gegen eine „Ausstiegsmentalität“ bei der Braunkohle-Verstromung und dem Verbrennungsmotor positioniert.

FDP und Grüne haben sich nach einem ersten Sondierungstreffen über die weiteren Gespräche zuversichtlich geäußert, aber auch auf Differenzen verwiesen. Die Runde sei von Konzentration, Respekt und größerer programmatischer Lebendigkeit geprägt gewesen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik