Freizeitpark

Phantasialand: Diese Regeln sollten Besucher jetzt kennen

| Lesedauer: 7 Minuten
Das Phantasialand mit der Achterbahn "Black Mamba" lockt auch in diesem Jahr wieder viele Besucher. Diese Regeln sollten Besucher beachten.

Das Phantasialand mit der Achterbahn "Black Mamba" lockt auch in diesem Jahr wieder viele Besucher. Diese Regeln sollten Besucher beachten.

Foto: Phantasialand

Essen/Brühl.  Für viele ist ein Besuch im Phantasialand ein willkommener Ausflug. Diese Regeln sollten Sie dabei beachten und diese Achterbahnen machen Spaß:

  • Für viele ist ein Besuch im Phantasialand eine willkommene Abwechslung. Die aktuelle Version der Corona-Schutzverordnung erlaubt auch wieder den Betrieb der Freizeitparks.
  • Besucher des Phantasialands müssen verschiedene Regeln beachten: Hier gibt es die Übersicht.
  • Welche Achterbahnen im Phantasialand lohnen sich? Wir haben Tipps gesammelt.

Seit einigen Wochen haben in NRW auch wieder die Freizeitparks geöffnet, damit auch das Phantasialand in Brühl bei Köln. Doch welche Corona-Regeln müssen Besucher beachten? Wie groß ist die Ansteckungsgefahr in der Warteschlange? Was kostet der Eintritt und welche Attraktionen machen wirklich Spaß? Wir beantworten die wichtigsten Fragen:

Wo gibt es Tickets und was kostet der Eintritt ins Phantasialand?

Tickets müssen im Vorfeld im Onlineshop gekauft werden. Der Eintritt in den Sommerferien kostet für einen Erwachsenen 54,50 Euro, für Kinder 44,50 Euro - egal ob am Wochenende oder unter der Woche. Nicht vergessen: Der Parkplatz für einen Pkw kostet fünf Euro.

Was kostet die Jahreskarte im Phantasialand?

Eine Jahreskarte - also eine Clubkarte - verkauft das Phantasialand aktuell nicht. "Aufgrund der nach wie vor sehr dynamischen Lage erfolgt derzeit sowohl über unseren Online-Shop als auch telefonisch kein Verkauf der Clubkarte", erklärt der Park auf der Homepage.

Welche Corona-Regeln müssen Besucher des Phantasialands beachten?

Durch den langsamen Anstieg der Corona-Zahlen müssen Besucher nun wieder einen Berechtigungsnachweis mitnehmen, also den Impfpass, einen negativen Test oder einen genesenen Nachweis. Eine Testmöglichkeit vor Ort gibt es nicht. Zudem gilt in allen geschlossenen Räumen, in den Attraktionen wie auch in Warteschlangen die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Kinder bis sechs Jahre sind von dieser Pflicht ausgenommen. Die Einhaltung der Hygienemaßnahmen vor Ort übernehmen die Mitarbeiter des Parks.

Wie viele Besucher sind derzeit im Phantasialand erlaubt?

Die Corona-Schutzverordnung des Landes NRW beschränkt derzeit noch den Zutritt zu den Freizeitparks in NRW. Seit dem 25. Juni gilt folgende Regel: "Die Personenzahl eine Person pro zehn Quadratmeter der für sie geöffneten Fläche geschlossener Räumlichkeiten darf nicht überstiegen werden." Diese Grenze gilt so lange, wie das Land NRW und der Rhein-Erft-Kreis in der Inzidenzstufe 1 liegen - also eine stabile Sieben-Tage-Inzidenz von unter 35 haben. Nach eigenen Angaben lässt das Phantasialand derzeit weniger als 50 Prozent der Besucher auf die Anlage.

Bilden sich derzeit Warteschlangen im Phantasialand?

Ja, trotz der rechtlichen Vorgaben bilden sich Warteschlangen im Phantasialand, teilweise von über 90 Minuten vor beliebten Attraktionen wie dem F.L.Y oder dem Colorado Adventure. Vor allem am Wochenende kann es in dem Freizeitpark noch einmal voller werden als unter der Woche.

Wie hoch ist die Ansteckungsgefahr in einer Warteschlange im Phantasialand?

Viele Warteschlangen im Phantasialand liegen an der frischen Luft. "Wenn man in einer Warteschlange den Abstand einhält, noch einen Mund-Nasen-Schutz trägt und draußen ist, dann ist die Gefährdung fast gleich null", erklärt Prof. Ulf Dittmer, Chef-Virologe der Uniklinik Essen. Zudem verhindern laut Dittmer Sonneneinstrahlung und Wind die Virusübertragung. "Wenn dann noch alle getestet sind, reden wir über vernachlässigbare Risiken", sagt er. Nach Angaben des Phantasialands ist es noch zu keiner Corona-Infektion im Park gekommen.

Welche besonderen Attraktionen bietet das Phantasialand den Besuchern? Hier gibt es vier Tipps

  • das F.L.Y.: Das Fly ist der weltweit erste Flying-Launch-Coaster und der gleichzeitig längste Fly-Coaster der Welt, schreibt das Phantasialand auf der eigenen Homepage. Bedeutet: Die Besucher liegen mehr oder weniger in der Achterbahn. Eröffnet wurde die Achterbahn im September 2020. Die Fahrzeit beträgt 1:47 Minuten bei einer Länge von rund 1300 Metern. Die maximale Geschwindigkeit liegt bei 78 Kilometern die Stunde. Und so sieht das Fly im Video aus.
  • die Black Mamba: Bereits seit 2006 begeistert die Achterbahn die Phantasialand-Besucher. Mit bis zum 80 Kilometer pro Stunde rasen die Passagiere durch Schrauben und Looping. Rund 770 Meter lang ist die Achterbahn und transportiert pro Stunde c.a. 1500 Besucher. Und so sieht eine Fahrt mit der Black Mamba aus.
  • die Colorado-Achterbahn: Ein Klassiker des Phantasialands - seit 1996 dreht als Eisenbahn gestaltete Achterbahn ihre Runde. Mit einer Geschwindigkeit bis zu 50 Kilometer pro Stunde ist sie auch etwas für Achterbahnfans, die nicht unbedingt einen Looping oder eine Schraube benötigen. Fast drei Minuten fährt die Bahn durch eine Landschaft, die an eine Miene erinnern soll. Und hier: Eine Fahrt mit der Colorado-Achterbahn.
  • Chiapas: Eine Expedition durch Mexiko in einem Baumstumpf? Die Wasserbahn Chiapas in der Mexiko-Themenwelt bringt es auf 76 Kilometer pro Stunde in der Spitze. 622 Meter ist die Attraktion lang und seit April 2014 im Einsatz. Und hier: eine Fahrt mit der Chiapas-Wasserbahn

Welche Shows laufen derzeit im Phantasialand?

"Aufgrund der aktuellen Entwicklungen ist unser Show-Angebot derzeit als vorläufig zu verstehen und wird fortlaufend abgestimmt. Daher kann es – ggf. auch kurzfristig – zu Änderungen kommen", teilt das Phantasialand auf der Homepage mit. Diese Shows finden derzeit statt:

  • Nobis: Besucher erwartet eine Show mit Artistik, Gesang und der Kraft der Gemeinschaft. Sie findet im Wintergarten im Themebereich Berlin statt und dauert c.a. 40 Minuten. Auch hier ist das Platzangebot begrenzt.
  • Ice College: Eine Show auf Schlittschuhen im Themenbereich Mexiko in der Arena di Fiesta. Die Choreographien der Schulhof-Diven um ihren Abschlussball dauert rund 30 Minuten (begrenztes Platzangebot).
  • Pirates - das 4D-Kino: Der 15-minütige Kurzfilm nimmt Besucher mit auf die Reise zum Schiffsjunge Davey und zu Captain Lucky. Das Platzangebot ist hier ebenfalls begrenzt.

Wo gibt es etwas zu Essen im Phantasialand?

Das Phantasialand bietet viele verschiedene Speisen. So ist Angebot auch an den jeweiligen Themenpark angepasst. Zudem kann der Besucher wählen zwischen einer Kleinigkeit für unterwegs oder sich auch in Restaurants bedienen lassen. Focaccia, Churros, Currywurst, Schnitzel, Softeis oder asiatische Nudeln, Besucher haben die freie Auswahl.

Freizeitparks in NRW: Phantasialand und Co., hier gibt es weitere Informationen

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Panorama

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben