Kalender

Eine Art Liebeserklärung an Hattingen

Uli Auffermann hat gleich drei Jahreskalender mit Hattinger Motiven erstellt.

Foto: UA

Uli Auffermann hat gleich drei Jahreskalender mit Hattinger Motiven erstellt. Foto: UA

Hattingen.   In gleich drei Jahreskalendern hat der Fotograf Uli Auffermann (57) die Schönheiten der Stadt und ihrer Umgebung bildlich festgehalten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Je zwei Lieblingsbilder auszuwählen, haben wir Uli Auffermann (57) gebeten – aus seinen drei Jahreskalendern für 2018, in denen er Hattingen erneut eine fotografische Liebeserklärung macht. Keine leichte Aufgabe. Sind die für seine Kalender ausgesuchten Motive – über die Elfringhauser Schweiz, die Ruhr, das romantische Hattingen – doch „irgendwie alle Lieblingsbilder von mir“.

Hattingen ist der Bochumer schließlich schon von klein auf verbunden. Als Kind hat er viel Zeit im Klettergarten an der Isenburg verbracht, seit vielen Jahren ist er regelmäßig in seinem Wochenend-Domizil im Hügelland. Für zwölf Fotos immerhin hat Auffermann sich am Ende entscheiden können – die eine Mischung sind von Aufnahmen, die eine gewisse Melancholie verströmen, und von sonniger anmutenden Ansichten dieser Stadt.

Stimmungen sind entscheidend

Ein Bild zu einem Lieblingbild zu küren, erklärt er, habe bei ihm „weniger damit zu tun, wie glücklich ein Motiv gelingt, als vielmehr in welche Stimmung mich der Moment versetzt hat, als das jeweilige Foto entstanden ist“.

Der Gang durch die Natur gehöre zu seinen täglichen Ritualen, hat Uli Auffermann einmal erzählt, und nicht selten hat er bei diesen Spaziergängen seine Digitalkamera, Typ Canon EOS 5D Mark II, dabei, um die stimmungsprägende Wirkung des Wahrgenommenen auch bildlich festzuhalten. „In aller Regel habe ich allerdings kein spezifisches Motiv im Kopf, das ich unbedingt nach allen Regeln der Kunst ablichten will“, betont Auffermann. „Vielmehr lasse ich mich berühren von Eindrücken bei einer Wanderung oder einem Stadtspaziergang.“

Keine Vorliebe für eine Jahreszeit

Überraschende Blickwinkel oder auch unvorhergesehene Licht- und Wetterstimmungen seien es dabei, die ihn dann auf den Auslöser drücken ließen.

Da vergewissert er sich während eines Besuches der Hattinger Altstadt beim Blick auf die Turmuhr von St. Georg der Uhrzeit und findet: Die Kopfhoch-Sicht ist ein tolles Motiv. Dort geht just zur blauen Stunde, Auffermanns Lieblingstageszeit, der Vollmond über den Fachwerkhäusern am Kirchplatz auf. Und als er an einem Novembermorgen im dichten Nebel durch Blankenstein spaziert, reißt plötzlich und unerwartet der Himmel auf – Auffermann hält seine melancholische Stimmung bildlich fest.

„Eigentlich“, merkt er an, „bin ich aber ein Sonnenkind.“ Eine Vorliebe für eine bestimmte Jahreszeit hat er dennoch nicht: „Ich mag sie alle.“

Was der Fotojournalist sonst noch gesagt hat? Seine Kalender mache er „für Menschen, die einen Hang zur Natur haben und zu schönen Momenten, die sich in dieser erleben lassen“.

>>> Hattingen-Fotokalender

Alle drei Jahreskalender 2018 von Uli Auffermann sind im DIN-A3-Format aufgelegt; alle drei sind 14-seitig, kosten je 14,90 Euro.

Es gibt sie in der Mayerschen Buchhandlung am Obermarkt 13 a in Hatingen. Alternativ können sie beim Semann-Verlag bestellt werden. Kontakt: 0234-758 77.

Und über die ISBN-Nummern sind die Kalender zudem überall im Buchhandel bestellbar: „Hattingen romantisch“ (ISBN 978-3-946862-03-1); „Die Ruhr – unser Fluss bei Witten, Bochum und Hattingen“ (ISBN 978-3-946862-01-7); „Elfringhauser Schweiz“ (ISBN 978-3-946862-02-4)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik