Bahnverkehr

Zugstrecke zwischen Oberhausen und Emmerich wird gesperrt

Die Zugstrecke zwischen Oberhausen und Emmerich wird teilweise gesperrt, der Bahnhof in Dinslaken wird zehn Tage nicht erreichbar sein mit dem Zug.

Die Zugstrecke zwischen Oberhausen und Emmerich wird teilweise gesperrt, der Bahnhof in Dinslaken wird zehn Tage nicht erreichbar sein mit dem Zug.

Foto: Heiko Kempken / FUNKE Foto Services

Niederrhein.  Anfang Mai beginnen umfangreiche Arbeiten an der Niederrhein-Strecke zwischen Oberhausen und Emmerich. Strecke wird mehrere Tage gesperrt.

Wer mit dem Zug am rechten Niederrhein unterwegs ist, muss sich im Mai auf erhebliche Einschränkungen einstellen. Aufgrund von Baumaßnahmen wird die Strecke, auf der drei Regionalzuglinien unterwegs sind, zwischenzeitlich komplett gesperrt – zeitweise gibt es eine Teilsperrung.

Das sind die Sperrungen in der Übersicht:

  • vom 1. Mai bis zum 3. Mai wird die komplette Strecke zwischen Oberhausen und Emmerich für den Zugverkehr gesperrt
  • danach gibt es bis zum 8. Mai eine Teilsperrung zwischen Oberhausen und Wesel. Die Züge der Linie RE19 entfallen
  • Anschließend wird zum bis 10. Mai die Strecke erneut komplett von Oberhausen nach Emmerich gesperrt

Die Deutsche Bahn bündelt laut Pressemitteilungen ihre Baumaßnahmen auf der Strecke. Für den durchgehenden dreigleisigen Ausbau baut die DB in verschiedenen Teilabschnitten insgesamt sieben Gleisquerungen, verlegt 5,5 Kilometer Kabel und führt rund 120 Bohrungen zur Kampfmittelsondierung durch. Die Arbeiten sollen in den zehn Tagen abgeschlossen sein.

Diese Baumaßnahmen sind demnach geplant:

  • in Voerde wird ein parallel zur Bahnstrecke verlaufender Kabelkanal mit einer Gesamtlänge von 1.800 Metern gebaut
  • in Dinslaken werden neue Kabelschächte gezogen und außerdem wird das Geländer mehrerer Eisenbahnüberführungen angepasst
  • sowohl im Bahnhof Dinslaken als auch im Bahnhof Voerde werden zahlreiche Kabelführungen unterhalb der Gleise gebaut
  • im Bahnhofsbereich in Dinslaken erfolgen umfangreiche Kampfmittelsondierungen
  • in Haldern finden Sondierungs- und Gleisarbeiten zwischen dem Bahnübergang „Antonieweg“ und dem Bahnübergang „Schlaghecken“ statt
  • außerdem muss eine Mineralölleitung im Kreuzungsbereich der Bahnanlagen südlich des Industrieparks in Friedrichsfeld verlegt werden.
  • zudem führt Straßen.NRW vorbereitende Maßnahmen für die künftige Eisenbahnüberführung der B58n in Wesel aus

Die Fahrplanänderungen im Nahverkehr sollen von den Betreibern der Zuglinien kommuniziert werden (Abellio und National Express). Die Fernverkehrszüge von und nach Amsterdam werden ab Köln über Venlo)umgeleitet und halten ersatzweise in Mönchengladbach. Halte in Düsseldorf, Duisburg, Oberhausen und Arnhem entfallen, die Reisezeit ab Köln verlängert sich damit um gut 30 Minuten.

Abellio: Schienenersatzverkehr wird eingerichtet

  • Für die ausfallenden Züge auf der Linie RE19 wird an den Wochenenden 1.-3. Mai sowie 9.-10. Mai auf dem Abschnitt zwischen Oberhausen Hbf und Arnhem ein Schienenersatzverkehr mit Bussen (SEV) eingerichtet. Es wird eine Lokallinie und eine Expresslinie geben. Die Lokallinie bedient alle Zwischenhalte, die Expresslinie hält nur an den Halten Wesel, Emmerich, Emmerich-Elten sowie Zevenaar und ermöglicht eine um bis zu 50 Minuten kürzere Reisezeit. In Emmerich kann von der Lokallinie auf die Expresslinie nach Arnhem umgestiegen werden, ebenso in Gegenrichtung von der Expresslinie auf die Lokallinie.
  • Unter der Woche wird zwischen Oberhausen Hbf und Wesel ebenfalls ein SEV eingerichtet. Es wird eine Lokallinie und eine Expresslinie geben. Die Lokallinie bedient alle Zwischenhalte, die Expresslinie verkehrt ohne Zwischenhalte und ermöglicht eine um bis zu 25 Minuten kürzere Reisezeit. Hierdurch wird der Anschluss zur Linie RE19a ermöglicht.
  • Die Züge 20044 (16:12 Uhr ab Düsseldorf Hbf), 20045 (regulär 05:51 Uhr ab Emmerich, erhält geänderte Fahrzeiten), 20048 (17:12 Uhr ab Düsseldorf Hbf) und 20049 (06:51 Uhr ab Emmerich) verkehren nur zwischen Emmerich und Wesel. Die Züge 20046 (um 16:46 Uhr ab Düsseldorf Hbf) und 20047 (um 06:16 Uhr ab Emmerich) entfallen gänzlich. Fahrgäste können hier auf die parallel verkehrenden Linien RE 5 und RE 19 ausweichen.

Mehr Informationen gibt es auf der zentralen Infoseite www.mobil.nrw.

>>> Niederrhein-Netz – Übersicht über alle Züge und Bahnhöfe

Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2020 hat sich im Liniennetz am Niederrhein einiges geändert. Hier gibt es die Bahnhöfe in der Übersicht. Mit einem Klick auf den jeweiligen Halt gelangen Sie zu den aktuellen Abfahrtszeiten an den einzelnen Stationen (es öffnet sich ein neues Fenster).

Lesen Sie auch:

RE 5 – Regionalexpress zwischen Wesel und Koblenz

Der RE 5 verkehrt zwischen Wesel und Koblenz. Seit Juni 2019 gehört diese Linie zum Rhein-Ruhr-Express (RRX) und wird vom britischen Unternehmen National Express betrieben. Die Züge fahren einmal in der Stunde und halten unter anderem in Wesel, Dinslaken, Oberhausen, Duisburg, Düsseldorf, Köln, Bonn und Koblenz. Zudem fährt einmal am Tag je Fahrtrichtung ein Zug nach/ab Emmerich.

Hier können Sie den kompletten Fahrplan des RE 5 für 2020 als PDF herunterladen:

Downloads

Lesen Sie auch:

RE 19/RE 19a – Regionalexpress verbindet Arnheim mit Düsseldorf

Die Strecke des RE 19 hat eine Länge von 123 Kilometer und umfasst 20 Bahnhöfe. Seit April 2017 verbindet die Linie des Betreibers Abellio das Rheinland und den Niederrhein mit der niederländischen Region Gelderland.

Zusätzlich gibt es seit dem VRR-Fahrplanwechsel im Dezember 2020 die neue Linie RE 19a („Der Bocholter“). Die Züge verbinden Bocholt mit Wesel und ersetzen die bisherige Linie RB 32.

Hier können Sie den kompletten Fahrplan des RE 19 für 2020 als PDF herunterladen:

Downloads

Hier gibt es den Fahrplan für den RE 19a:

Downloads

Lesen Sie auch:

RE 49 – Regionalexpress verbindet Wesel mit Wuppertal

Der RE 49 verbindet seit Dezember 2020 den rechten Niederrhein mit dem mittleren Ruhrgebiet. Dabei halten die Züge des „Wupper-Lippe-Express“ unter anderem in Wesel, Dinslaken, Oberhausen, Mülheim, Essen, Velbert und Wuppertal.

Hier können Sie den kompletten Fahrplan des RE 49 für 2020 als PDF herunterladen:

Downloads
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben