Berlin. Banken und Sparkassen nehmen höhere Gebühren für die Kontoführung. Das könnte sich rächen – die Wechselbereitschaft der Kunden steigt.

  • Bankkunden müssen sich auf einige teure Veränderungen bei ihrem Girokonto einstellen
  • Es werden Gebühren für Überweisungen fällig, zudem wird oft auch ein Mindestgeldeingang verlangt
  • Wir zeigen, bei welchen Banken das Girokonto jetzt mehr kostet