Essen. Die Dortmunder Stadtwerke sind beim Essener Energiekonzern Eon eingestiegen. Die Beteiligung an RWE wollen die Stadtwerke ebenfalls ausbauen.

Die Dortmunder Stadtwerke sind beim Essener Energieversorger Eon eingestiegen. „Da ging es um ein Signal“, sagte Stadtwerke-Chef Guntram Pehlke mit Blick auf die bislang kaum beachtete Transaktion, die schon vor einigen Monaten erfolgte. Nach der Übernahme des RWE-Konzerns Innogy durch Eon seien die Dortmunder weiterhin an einer guten Zusammenarbeit interessiert. „Wir wollten signalisieren: Ihr seid als Partner willkommen“, erklärte Pehlke bei einer Online-Konferenz der Wirtschaftspublizistischen Vereinigung (WPV).