Ennepetal/Rümlang (Schweiz). Dormakaba aus Ennepetal und Rümlang baut 1300 von rund 16.000 Jobs ab. Der Gebäudesicherheitstechnik-Konzern erlebte einen Corona-Umsatzeinbruch.

Dormakaba, weltweit agierendes Unternehmen für Gebäudesicherheitstechnik und Gebäudezugangstechnik, baut wegen rückläufiger Geschäfte in der Coronakrise insgesamt rund 1300 Arbeitsplätze ab, überwiegend in der Produktion. Dies teilte das Unternehmen mit Sitz in der Schweiz im Zuge der Geschäftszahlen für 2019/20 mit.