Tschernobyl- Atom-Katastrophe mit schwerwiegenden Folgen

Vor Fukushima galt die Nuklearkatastrophe in Tschernobyl als weltweit schwerster Reaktorunfall. 1986 explodierte nahe der ukrainischen Stadt Prypjat der Reaktor des Kernkraftwerks, die Langzeitfolgen des Unglücks sind immer noch schwer einschätzbar.

Vor Fukushima galt die Nuklearkatastrophe in Tschernobyl als weltweit schwerster Reaktorunfall. 1986 explodierte nahe der ukrainischen Stadt Prypjat der Reaktor des Kernkraftwerks. Etwa 50 Menschen starben infolgedessen an der Strahlenkrankheit. Wie viele Krebserkrankungen der Unfall und genetische Schäden verursacht hat, ist bis heute nicht klar. Auch die Langzeitfolgen sind immer noch schwer einschätzbar. Lesen Sie hier mehr zum Thema.

Verwandte Themen