Experten, die Tacheles reden: Wir machen Fußball inside

| Lesedauer: 4 Minuten
Über den Revierfußball diskutieren (v. r.) Moderator Timo Düngen, Sebastian Weßling und Andreas Ernst.

Über den Revierfußball diskutieren (v. r.) Moderator Timo Düngen, Sebastian Weßling und Andreas Ernst.

Foto: Andreas Ernst

Essen.  Wer redet da eigentlich im Podcast? Hier stellen wir Ihnen die Stimmen hinter Fußball inside, dem Fußball-Podcast der WAZ, vor.

Timo Düngen

Timo Düngen

Fußballfreie Wochenenden kennt er nicht. Seit Jahren kommentiert Timo Düngen für Radio Duisburg die Spiele des MSV Duisburg und für Radio Emscher Lippe Spiele des FC Schalke 04. Es gibt wohl kein Stadion in Deutschland, das er nicht schon von innen gesehen hat. Und wenn der Mann aus dem Pott mal nicht im Stadion sitzt, dann steht er im Radiostudio. So ist der ausgebildete Rundfunkredakteur regelmäßig als Moderator bei Radio Emscher Lippe, Radio Herne, Radio K.W. oder auch Radio Duisburg zu hören.

Zu Fußball inside

Andreas Ernst

Andreas Ernst

Schon mit 15 Jahren schrieb er erste Sportberichte – und das in Mülheim an der Ruhr. Der WAZ-Redaktion seiner Heimatstadt blieb er von 1993 bis 2007 treu. Über 25 Jahre später findet er immer noch, dass „Sportjournalist“ der schönste Beruf ist und bekommt eine Gänsehaut, wenn die Sportler den Platz betreten – von der Champions League bis zur Kreisliga C. Seit Juli 2009 arbeitet er in Essen, sein Schwerpunkt ist die digitale Sportberichterstattung. Der Ruhrgebietsfußball ist seine große Vorliebe, besonders gut kennt er sich beim FC Schalke 04 und dem VfL Bochum aus. Seine zweite sportliche Leidenschaft ist die American-Football-Profiliga NFL. Seit er seine Seattle Seahawks im heimischen „CenturyLinkField“ hat siegen sehen, ist vieles Sportliche für ihn eine Zugabe…

Marian Laske

Marian Laske

Er berichtet für Funke Sport von der Nationalmannschaft und Borussia Dortmund. Wenn er selbst auf dem Platz steht, ist er mittlerweile in der Kreisliga B angekommen. Aber wenn er wollte, dann wäre natürlich noch die Champions League drin…

Martin Herms

Martin Herms

Seit 2012 arbeitet er als Sportjournalist in seiner Heimatsstadt Essen. Mit dem Schwerpunkt Ruhrgebietsfußball hat er sich schon vor dem Start ins Berufsleben intensiv beschäftigt. Die Zeit als aktiver Fußballer und später als Trainer im Jugend- sowie im Seniorenbereich hat dem Familienvater dabei geholfen, ein großes Netzwerk im Ruhrgebiet aufzubauen. Sein Hobby machte er zum Beruf. So besitzt Herms eine hohe Affinität für den Amateurfußball und lokale Sportthemen. Als Reporter hat er im Auftrag von RevierSport und FUNKE Sport von der Kreisliga bis zum Champions-League-Finale 2018 in Kiew bereits alles erlebt. Schwerpunkt seiner Arbeit ist die digitale Sportberichterstattung. Ab dem 1. Juli 2019 Nachrichtenchef beim Kompetenzzentrum FUNKE Sport in Essen.

Peter Müller

Peter Müller

Im Ruhrgebietsfußball kennt er sich seit Jahrzehnten bestens aus. In den 80er Jahren begann seine journalistische Laufbahn als Lokalsportredakteur der WAZ in Witten. 1989 wechselte er in die überregionale WAZ-Sportredaktion nach Essen, die im November 2015 ein Teil von „Funke Sport“ wurde. Seit November 2018 leitet er die Funke-Sport-Redaktion. Er berichtete von vier Welt- und vier Europameisterschaften.

Sebastian Wessling

Sebastian Weßling

Sebastian Weßling hat zu aktiven Zeiten von Torwart bis Mittelstürmer alle Positionen gespielt, bis er sich auf der Sechs festsetzte. Wegen seiner guten Spielübersicht, dachte er selbst. Weil er vor allem laufen konnte, dachte der Trainer. Auch bei Funke hat er von Lokalradio über Lokalsport-, Online- und App-Redaktion schon so einiges ausprobiert. Seit 2011 arbeitet er in der Sportredaktion, seit 2012 begleitet er Borussia Dortmund über die Fußballplätze der Republik und der ganzen Welt – außer in den Länderspielpausen: Dann ist er mit der Nationalmannschaft unterwegs.

Dominik Loth

Dominik Loth arbeitet seit vier Jahren bei Funke Sport. Eigentlich ist er Handballer, doch zum Aufwärm-Programm gehörte immer Fußball dazu. Im Ruhrgebiet fühlt sich Dominik Loth sich am wohlsten. Und was ist ruhriger als das Stadion des VfL Bochum?

Nils Halberscheidt

Kreisliga, Champions League, Dritte Liga. Hauptsache Fußball! Bei Radio Duisburg begleitet er den Weg des MSV Duisburg, privat darf es auch mal der Kreispokal sein. Wo Menschen 90 Minuten (oder auch länger) gegen einen Ball treten, da ist er nicht weit. Neben einer innigen – und häufig auch schmerzhaften – Liebe zu den Zebras aus Meiderich, hat er auch stets im Blick, wie sich die anderen Reviervereine so schlagen. Denn: Fußball aus dem Pott – das ist einfach etwas Besonderes! Hier müssen die Jungs und Mädels auf dem Platz das sein, was die Region einst groß gemacht hat: Malocher!

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: fussball inside

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben