Havarie

Tankschiff rammt Eisenbahnbrücke auf dem Rhein-Herne-Kanal

Symbolbild: Dies ist nicht das Schiff, dass den Unfall verursacht hat.

Symbolbild: Dies ist nicht das Schiff, dass den Unfall verursacht hat.

Duisburg.  Bei dem Unfall wurde zwar niemand verletzt - das Schiff ist allerdings so schwer beschädigt, dass eine Weiterfahrt erst mal nicht möglich war.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Tankmotorschiff hat auf dem Rhein-Herne-Kanal nördlich der Koopmannstraße mit dem Führerhaus die dortige Eisenbahnbrücke gerammt. Es wurde bei dem Unfall am Donnerstagmittag zwar niemand verletzt - das Dach des Schiffes ist jedoch so stark beschädigt, dass der Kapitän (63) seine Weiterfahrt unterbrechen musste.

Nun muss ein Sachverständiger prüfen, wie schwer die Schäden am Schiff sind. "Falls ein technischer Defekt ausgeschlossen werden kann, hat sich der Kapitän wohl mit der Durchfahrtshöhe verschätzt", sagte eine Sprecherin der Polizei.

Die Eisenbahnbrücke hat keinen Schaden durch den Unfall davon getragen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben