Wuppertal. Ein Mann soll einen Kioskbetreiber am Sonntagabend mit einem Messer bedroht haben. Der Betreiber konnte ihn laut Polizei zu Boden ringen.

Bei einem bewaffneten Überfall auf einen Kiosk in Wuppertal auf der Straße Schwarzbach sind zwei Männer verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen habe ein 23 Jahre alter Mann am Sonntagabend gegen 21 Uhr den 34 Jahre alten Betreiber des Kiosks mit einem Messer bedroht und ihn aufgefordert, ihm Geld zu geben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit.

Darauf folgte demnach eine Auseinandersetzung, bei der der Betreiber den 23-Jährigen bis zur Ankunft der Polizei auf dem Boden fixieren konnte. Beide Männer wurden bei dem Kampf leicht verletzt. Der 23-Jährige wurde vorläufig festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt. (mit dpa)