Gemeinsames Kochen verbindet

Jeden zweiten Donnerstag im Monat (außerhalb der Schulferien) findet künftig in der Zeit von 16 bis 21 Uhr ein ehrenamtlich betreutes, für jeden Menschen aus Nah und Fern einladendes Kochevent statt.

Jeden zweiten Donnerstag im Monat (außerhalb der Schulferien) findet künftig in der Zeit von 16 bis 21 Uhr ein ehrenamtlich betreutes, für jeden Menschen aus Nah und Fern einladendes Kochevent statt.

Foto: Gregor Fischer

„Für den nächsten Sommer, insbesondere für die Ferienzeit, sind auch Freiluftveranstaltungen angedacht“, sagt die Initiatorin aus Bad Berleburg.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bad Berleburg. Der Verein „Über den Tellerrand“ mit seinem „Satellit“ Bad Berleburg hat jetzt im Berufskolleg Wittgenstein sein erstes erfolgreiches Koch- und Begegnungsevent abgehalten. Davon berichtet Susanne Bald aus Bad Berleburg für den Verein in einer Pressemitteilung.

Eine bunte Gruppe von 15 Frauen, Männern und Jugendlichen – es waren sowohl Familien als auch Einzelpersonen dabei – fand sich zusammen zum gemeinsamen Kochen und anschließenden Abendessen. Alle Teilnehmer waren begeistert vom Wohlgeschmack der zum Teil zuvor noch nicht gekosteten Speisen, die dieses Mal der arabischen Küche entstammten. Auch die Kinder der Familien kamen auf ihre Kosten; sie wurden am Rande des Kochevents liebevoll betreut.

30 Regionalgruppen

Im Jahr 2015 hat „Über den Tellerrand“ begonnen, ein Netzwerk von „Satelliten“ aufzubauen. Mittlerweile umfasst das Netzwerk über 30 Regionalgruppen im deutschsprachigen Raum und in den USA.

Seit Herbst 2018 gibt es beim Berliner Verein auch einen Satelliten Bad Berleburg. Das Projekt lebt von der Mitwirkung und Unterstützung durch verschiedene Bad Berleburger Einzelpersonen und Institutionen: Neben der Integrationsbeauftragten der Stadt Bad Berleburg sind Vertreter vom Verein für Soziale Arbeit und Kultur Siegen, der Berleburg-Erndtebrücker Tafel, vom Jugendförderverein, vom Café International der Ev. Kirchengemeinde, der Initiativen ILL und Wir-machen-was beteiligt; mit dem Kreisschulamt wurde ein Vertrag zur regelmäßigen Nutzung der Hauswirtschaftsküche im Berufskolleg abgeschlossen.

Regelmäßige Treffen

Jeden zweiten Donnerstag im Monat (außerhalb der Schulferien) findet künftig in der Zeit von 16 bis 21 Uhr ein ehrenamtlich betreutes, für jeden Menschen aus Nah und Fern einladendes Kochevent statt. Gemeinsam werden danach Speisen aus aller Welt verzehrt – und die Schulküche wieder tipptopp in Ordnung gebracht. Die Kosten für den vorherigen Einkauf der Kochzutaten legt der Verein um.

„Für den nächsten Sommer, insbesondere für die Ferienzeit, sind auch Freiluftveranstaltungen angedacht. Für diesen Zweck gibt es bei ‘Über den Tellerrand’ eine Bauanleitung für eine mobile Küche auf einem Bollerwagen zum Nachbau“, berichtet Susanne Bald.

Ein Technik-Kurs der Hauptschule Bad Berleburg wird mit städtischen Integrationsfördermitteln, einem vom Hersteller gestifteten Gasherd und sicherlich auch mit tatkräftiger Unterstützung heimischer Handwerksbetriebe bis dahin einen „Bolle“ nachbauen – eine echte Herausforderung.

Für künftige Kochevents sind alle Menschen gerne eingeladen an jedem zweiten Donnerstag im Monat. Anmelden kann man sich über die E-Mail-Adresse ueber-den-tellerrand-berleburg@gmx.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben