Freizeit

Wittens Tummelmarkt ist schon im ganzen Ruhrgebiet bekannt

Berühmt: Dana Sophie Schmidt und Patrick Brehmer bereiten die Burger am Stand des Knut’s zu.

Berühmt: Dana Sophie Schmidt und Patrick Brehmer bereiten die Burger am Stand des Knut’s zu.

Foto: Thomas Nitsche, Archiv

witten.   Die alternative Szene ist stark vertreten, selbst Berlin-Emigranten kehren dafür gern ins Revier nach Witten zurück. Es ist wieder Tummelmarkt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Was gibt es Schöneres, als mit Frühlingsgefühlen im Bauch durch das bunte Markttreiben zu schlendern? So machen uns die Veranstalter den neunten Tummelmarkt am Samstag (28. April) im Wiesenviertel schmackhaft.

Ab zwölf Uhr lockt der alternative Mix aus Streetfood- und Wochenmarkt, Handgemachten und Livemusik auf dem Humboldtplatz. „Mit der liebevollen Gestaltung, der wunderbar persönlichen und entspannten Stimmung ist der Tummelmarkt das „kleine Woodstock“ unter den Kreativ-, Handwerk- und Foodmärkten im Ruhrgebiet“, schwärmen die Veranstalter. In der Tat hat sich der Markt längst über die Stadtgrenzen hinaus einen Namen gemacht.

Workshop „Yoga für alle“ startet im Hinterhof

Neben altbewährten Ständen mit duftender Salami, Olivenöl und Lavendelhonig oder würzigem Ruhrgebietskäse aus einer kleinen Hofkäserei in Hagen gibt es Neuentdeckungen wie das Familienunternehmen „Wachswerk“, das Kosmetika aus Bienenwachs herstellt. Neu dabei ist auch die Familie Gomez aus Oberhausen. Sie serviert aus ihrem kaminroten Mercedes heraus Pizzas frisch vom Steinofen. Das Knut’s darf mit seinem berühmten Burgern natürlich auch nicht fehlen. Und die Tummelmarkt-Initiatoren bieten erstmals selbst Getränke an.

Um 14 Uhr gibt’s den Workshop Yoga für alle (Steinstr. 15, Hinterhof), anschließend Schminken für Kinder. Ab 15 Uhr bietet die „Füllbar“ den Workshop „Mit wenigen Hausmitteln eine Drogerie ersetzen“ an. Zum Ausklang wird ab 18.30 Uhr mit Live-Musik vom Two-Tongue Clan dem Abend entgegengetanzt. Infos: tummelmarkt.de, facebook.com/tummelmarkt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben