Politik

Wittener SPD-Basis pocht auf Grundwerte der Partei

Die Zukunft der SPD wird derzeit auf Bundesebene, aber auch bei den Genossen vor Ort diskutiert.

Foto: Wolfgang Kumm, dpa

Die Zukunft der SPD wird derzeit auf Bundesebene, aber auch bei den Genossen vor Ort diskutiert. Foto: Wolfgang Kumm, dpa

witten.   Soziale Gerechtigkeit muss wieder das Handeln der SPD bestimmen, gerade bei Bildung und Steuern. Die Basis diskutiert die Zukunft der Partei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Ortsvereine Ardey-Borbach und Rüdinghausen/Schnee haben sich nach der verheerenden Wahlniederlage im Bund kritisch mit der Zukunft der SPD beschäftigt. Sie sehen deutlichen Nachholbedarf bei der praktischen Umsetzung von Grundwerten wie Freiheit, Gleichheit und Solidarität. Themen wie der Kampf für gute Löhne und sozialen Zusammenhalt seien zu lang nur nebensächlich verfolgt worden.

Die Partei müsse ihre Schwerpunkt bei den Bedürfnissen der Menschen setzen, heißt es. Die Politik beschäftige sich mit komplexen Problemen. „Die Schwierigkeit, hierauf verständliche Antworten und Lösungsansätze liefern zu können, schreckt viele Menschen ab“, sagt Robert Beckmann, Vorsitzender von Rüdinghausen/Schnee. „Die gesellschaftlichen Fragen unserer Zeit sind zu lange unberücksichtigt geblieben.“ Es müssten verständliche Antworten und dabei deutliche Grundbotschaften formuliert werden, fordert Tim Koch, Ortsvereinsvorsitzender in Ardey-Borbach.

Erneuerung und Rückbesinnung

Die Mitglieder sollten mit dieser Ortsvereinskonferenz die Möglichkeit bekommen, über die Entwicklung ihrer Partei zu sprechen. Damit wurde an die bundesweit überregionalen Konferenzen angeknüpft. Von notwendiger Erneuerung und Rückbesinnung auf die Grundwerte ist die Rede. In diesen Prozess wollen sich die Ortsvereine einbringen.

Ihre Mitglieder sehen den Weg für die Zukunft darin, die sozialdemokratischen Werte zu leben, indem eine Politik der sozialen Gerechtigkeit wieder in den Vordergrund gerückt wird. Die Gerechtigkeitsfrage müsse besonders bei den Themen Bildung und Steuern wieder der bestimmende rote Faden werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik