Parents for Future

Wittener Eltern rufen am Freitag zum großen Klimastreik auf

Seit Monaten demonstrieren die Wittener Schüler am ersten Freitag im Monat.

Seit Monaten demonstrieren die Wittener Schüler am ersten Freitag im Monat.

Foto: Jürgen Theobald / FUNKE Foto Services

Witten.  Jetzt gehen sogar die Eltern fürs Klima auf die Straße. Für die große Kundgebung auf dem Rathausplatz in Witten sollen sogar die Läden schließen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Unter dem Motto „Alle fürs Klima“ soll am Freitag, 20. September, ein großer globaler Klimastreik in 80 Ländern und mehreren hundert Städten stattfinden. Auch die „Parents for Future Witten“ rufen zur Teilnahme auf.

Um 12 Uhr sollen dazu alle Bürger auf den Rathausplatz kommen. Dort findet die von „Fridays for Future Witten“ organisierte Kundgebung mit der anschließenden Demonstration durch die Stadt statt. Die Organisatoren bitten die Geschäfte, in dieser Zeit zu schließen und die Unternehmen, ihren Arbeitnehmern die Streikteilnahme zu ermöglichen. Zeitgleich zur Tagung des Klimakabinetts in Berlin und drei Tage vor dem UN-Sondergipfel zum Klimaschutz in New York soll so den klimapolitischen Forderungen der „4Future Bewegungen“ Nachdruck verliehen werden.

Klimastreik ist auch ein Appell an den Wittener Stadtrat

„Parents for Future Witten“ klagen, in Witten sei bisher nur wenig für die Umsetzung der für 2019 formulierten Ziele getan worden – wie die Errichtung einer autofreien Zone innerhalb der Innenstadt oder dem dauerhaften Erhalt des regionalen Grünzugs. Der Klimastreik sei somit auch ein Appell an den Wittener Stadtrat und die Bürgermeisterin Sonja Leidemann, der Umsetzung dieser Ziele in den kommenden drei Monaten allerhöchste Priorität einzuräumen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben