Radwege

Witten: Straßen NRW will Schäden an Radweg beseitigen

Risse auf dem Radweg entlang der Hörder Straße in Witten zwischen der Himmelohstraße und dem Ortseingang Bochum.    

Risse auf dem Radweg entlang der Hörder Straße in Witten zwischen der Himmelohstraße und dem Ortseingang Bochum.    

Foto: Hermann Claßen

Witten.  Erfreulich: Straßen NRW will noch im Herbst Schäden auf dem Radweg entlang der Hörder Straße in Witten ausbessern.

Eine erfreuliche Nachricht für Radfahrer: Straßen NRW hat zugesagt, die Schäden auf dem Radweg entlang der Hörder Straße zwischen Himmelohstraße und dem Ortseingang Bochum zu beheben. Eingesetzt dafür hatte sich der ehemalige Ratsherr des Wittener Bürgerforums Hermann Claßen. Dieser hatte sich mit seinem Anliegen zunächst an die Stadt gewandt, die hierfür aber nicht zuständig war.

Claßen, selbst leidenschaftlicher Radler, zu unserer Redaktion: „Nach nun mittlerweile fünf Monaten wurden meine intensiven Bemühungen belohnt.“ Straßen NRW Bochum habe ihm telefonisch mitgeteilt, dass die Arbeiten am Radweg noch im Herbst durchgeführt werden sollen. „Das ist auch wichtig, denn der Weg ist für Radler schon gefährlich.“ Gleichzeitig wolle Straßen NRW Ausbesserungsarbeiten im Bereich der Straßenkreuzung Hörder Straße/Himmelohstraße durchführen, so Claßen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben