Lokalpolitik

Witten: „Pirat“ Borggraefe tritt zur Bürgermeisterwahl an

Die Piraten haben Stefan Borggraefe einstimmig zu ihrem Bürgermeisterkandidaten gewählt.  

Die Piraten haben Stefan Borggraefe einstimmig zu ihrem Bürgermeisterkandidaten gewählt.  

Foto: Kottas

Er versucht es wieder: Stefan Borggraefe wird für das Amt des Wittener Bürgermeisters kandidieren. Die Piraten haben ihn einstimmig gewählt.

Stefan Borggraefe ist in den Kampf ums Bürgermeisteramt eingezogen: Die Piraten haben den 44-Jährigen auf ihrer Versammlung am Sonntag im Ardey-Hotel einstimmig zu ihrem Kandidaten für Witte gewählt.

Borggraefe ist stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Fraktionsgeschäftsführer der RVR-Piraten. „Ich freue mich“, sagt Borggraefe zu der Entscheidung. Und mit einem Augenzwinkern: „Warum sollte nicht mal wieder ein Mann Bürgermeisterin werden?“ Witten brauche einen Wechsel. „Ich will allen Menschen in der Stadt mehr Teilhabe ermöglichen“, formulierte er ein Ziel. Der Pirat geht bei den Kommunal- und Bürgermeisterwahlen im September mit Amtsinhaberin Sonja Leidemann (SPD), Lars König (CDU) und Martin Strautz (Bürgerforum) ins Rennen.

Leserkommentare (3) Kommentar schreiben