Senioren

Witten: Neue Tagespflege hinter Cafe del Sol eröffnet

2,2 Millionen Euro kostet das neue Gebäude für Tagespflege samt Einrichtung an der Wetterstraße in Witten.

2,2 Millionen Euro kostet das neue Gebäude für Tagespflege samt Einrichtung an der Wetterstraße in Witten.

Foto: Barbara Zabka / FUNKE Foto Services

Witten.  Die Familien- und Krankenpflege hat hinter Cafe del Sol in Witten ein neues Haus für Tagespflege eröffnet. Der Bedarf ist groß.

„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne.“ Dieser Satz aus einem Gedicht von Hermann Hesse ist an einer Scheibe im Gruppenraum des neuen Pflegezentrums am Mühlengraben zu lesen. Mit der Eröffnung am Samstag (29.8.) wurde nach 14 Monaten Bauzeit der Anfang gemacht.

Die Familien- und Krankenpflege e.V. nimmt als Betreiber ab Donnerstag (3.9.) die Tagespflege im Erdgeschoss auf. 15 Gäste sind schon angemeldet, die maximale Kapazität liegt bei 20 Personen. Auf 380 Quadratmetern finden sich ein Gruppenraum, zwei Ruheräume, Tagesraum, Küche, Dusche und fünf WC’s. Die Gäste sollen sich wohlfühlen. Im Außenbereich sorgen ein Springbrunnen, ein Strandkorb und ein kleiner Leuchtturm für Atmosphäre. Von der großen Terrasse hat man einen Blick auf den Mühlengraben..

Photovoltaikanlage auf dem Dach in Witten und Ladesäulen vor der Tür

„Wir haben bei der Umsetzung Wert auf Ökologie und auf umwelt- und ressourcenschonende Maßnahmen gelegt“, sagt Geschäftsführer Volker Rumpel. Auf dem Dach gibt es eine Photovoltaikanlage, auf dem Parkplatz drei E-Ladestationen mit jeweils zwei Ladepunkten. Davon soll vor allem der ambulante Pflegedienst profitieren, der im September vom Herbeder Rathaus der Medizin ins Obergeschoss des Gebäudes umzieht. Die Familien- und Krankenpflege will 14 ihrer insgesamt 38 Fahrzeuge in den nächsten drei Jahren durch Elektroautos ersetzen.

40 geladene Gäste konnten die 2,2 Millionen Euro teuren Räumlichkeiten – 300.000 Euro kamen aus dem Fördertopf einer Lotterie – am Samstag besichtigen. Eigentlich hätten es 150 sein sollen, doch wegen Corona hatte man sicherheitshalber abgespeckt. Und so ging es bei Führungen nur in kleinen Gruppen durchs Gebäude. Das Pflegezentrum am Mühlengraben, gleich hinter Cafe del Sol, ist neben der Einrichtung am Wullener Feld der zweite Tagespflege-Standort der Familien- und Krankenpflege in Witten. „Die Nachfrage nach Plätzen wird immer größer. Am Wullener Feld hatten wir bereits eine Warteliste“, sagt Rumpel.

Veranstaltungen am Abend und an den Wochenenden in Witten geplant

15 Mitarbeiter pendeln künftig zwischen den beiden Standorten. Zusätzlich werden fünf neue Kräfte eingestellt. Sie freue sich auf die Abwechselung, sagt Barbara Danch, die seit 1995 im Team ist. Zu den Angeboten, die auf die Senioren warten, zählen unter anderen ein Beschäftigungsprogramm mit Gedächtnistraining, Spaziergänge, Musik, Gesprächskreise sowie seniorengerechte Bewegungsangebote. Neben der Tagesbetreuung ist ein erweitertes Angebot mit Veranstaltungen abends und an Wochenenden geplant. Auch Privatleute, Vereine oder Firmen sollen die Räume für Feierlichkeiten anmieten können.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben