Polizei

Witten: Jugendliche machten Spritztour mit Elektrorollstuhl

Polizisten konnten in Witten-Annen vier Jugendliche stoppen, die eine Spritztour mit einem gestohlenen Elektrorollstuhl machten.

Polizisten konnten in Witten-Annen vier Jugendliche stoppen, die eine Spritztour mit einem gestohlenen Elektrorollstuhl machten.

Foto: Jörg Schimmel / FUNKE Foto Services

Witten.  Mit einem gestohlenen Elektrorollstuhl waren junge Leute nachts in Witten unterwegs. Bis sie Beamten in einem zivilen Polizeiwagen begegneten.

Vier Jugendliche sind in der Nacht zu Samstag (19.9.) mit einem gestohlenen Elektrorollstuhl durch Witten gefahren. Gegen 0.30 Uhr hatten Polizisten die jungen Leuten gesehen, die mit dem Rollstuhl gerade aus dem Marderweg kommend den Hüllbergweg in Annen kreuzten. Drei von ihnen saßen auf dem Gefährt.

Als einer der Jugendlichen den zivilen Streifenwagen erkannte, stieß er einen Schrei aus. Die jungen Leute rannten daraufhin in Richtung eines Garagenhofs. Einen der Jugendlichen, einen 15-jährigen Wittener, konnten die Beamten mit zur Wache nehmen. Gegen 1 Uhr nachts wurde dieser seinen Eltern übergeben. Der elektrische Rollstuhl, der als gestohlen gemeldet ist, wurde von den Beamten sichergestellt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben