Kommunalwahl

Witten: Einige Wahlbenachrichtigungen erst jetzt verschickt

Alle Wittener Wahlbenachrichtigungen sollen nun mit der Post unterwegs sein, versichert die Stadt.

Alle Wittener Wahlbenachrichtigungen sollen nun mit der Post unterwegs sein, versichert die Stadt.

Foto: Post

Witten.  Panne bei der Stadt Witten: Beim Versand der Briefe hat es erneut Verzögerungen gegeben. Nun sollen alle auf dem Weg sein.

Bei der Stadt hat es eine Panne beim Versand der Wahlbenachrichtigungen gegeben. Das bestätigte jetzt Wahlamtsleiter Michael Muhr. „Im Prozess von Herstellung und Verschicken der Benachrichtigungen“ sei es zu Verzögerungen gekommen. Am Mittwoch habe das Amt nun aber alles noch einmal geprüft und anschließend weitere Briefe verschickt. „Am Freitag müssten wirklich, wirklich alle da sein“, so Muhr.

Schon vor zwei Tagen hatte die Stadt mitgeteilt, es habe wegen technischer Gründe einen Verzug beim Versand gegeben, nun seien aber alle Wahlbenachrichtigungen auf dem Weg. Doch in mehreren Straßen waren die bis Donnerstag (3.9.) offenbar nicht angekommen. Auch in der WAZ-Redaktion hatten sich einige Wittener gemeldet. „Bei uns in der Schottstraße hat noch keiner der Nachbarn den Brief bekommen“, klagt etwa Karl-Georg Kogelheide. Besonders ärgerlich für den 76-Jährigen: Er weiß nicht, wo er am 13. September wählen darf. „Sonst waren wir ja bei der Ruhrbühne, aber da ist ja jetzt eine Baustelle.“ Klagen gab es auch vom Sonnenschein, aus Bommern und aus Heven.

Aushänge an geschlossenen Wittener Wahllokalen

Wahlamtsleiter Muhr versichert, das Problem sei bekannt und behoben. Einige Wittener würden nun eventuell zwei oder drei Benachrichtigungen bekommen – aber natürlich nur einmal wählen dürfen. Allen, die nicht wissen, wo sie wählen dürfen, empfiehlt er, sich online zu informieren. Zudem gebe es zur Wahl an den Wahllokalen, die wegen Corona diesmal geschlossen sind, Aushänge mit den neuen Adressen. „Und wir sind auch am Wahlsonntag telefonisch erreichbar“, betont Muhr. Eines solle man aber nicht machen: „Den Nachbarn fragen. Denn der gehört möglicherweise zu einem anderen Bezirk.“

Auch wenn am Freitag alle Benachrichtigungen da sein sollten: Zum Wählen nötig sind sie nicht unbedingt, sagt Muhr. „Sofern Sie im Wählerverzeichnis stehen, reicht auch der Personalausweis.“

Der Kontakt zum Wahlamt ist am besten per Mail unter wahlamt@stadt-witten.de möglich. Telefonisch ist das Wahlamt unter 02302/581-1270 bzw. -1275 erreichbar. Link zur Wahllokalsuche: https://service.stadt-witten.de/wahl/IWS/start.do?mb=1

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben