Umwelt

Witten: Das sind die neuen „Stars“ des Stadtradelns

| Lesedauer: 2 Minuten
Sie sind in diesem Jahr die Gesichter der Stadtradel-Aktion, die in Witten und im ganzen EN-Kreis stattfindet: Dagmar Schmitz und Marco Siegmann fahren mit gutem Beispiel voran.

Sie sind in diesem Jahr die Gesichter der Stadtradel-Aktion, die in Witten und im ganzen EN-Kreis stattfindet: Dagmar Schmitz und Marco Siegmann fahren mit gutem Beispiel voran.

Foto: Jörg Fruck

Witten.  Fahrrad statt Auto – darum geht es beim Stadtradeln. Jetzt stehen die beiden Botschafter der Aktion fest. Wittener können noch mitmachen.

Die neuen „Stars“ der Aktion Stadtradeln, die vom 16. Mai bis zum 15. Juni auch in Witten stattfindet, stehen fest: Dagmar Schmitz und Marco Siegmann sind die Gesichter der Kampagne, die für mehr Klimaschutz wirbt.

„Für mich war das Stadtradeln der Startschuss, um komplett auf das Fahrrad umzusteigen“, sagt Dagmar Schmitz, die schon einmal gekürt wurde. Die 57-Jährige hatte im Jahr 2018 erstmals teilgenommen. Die Erfahrungen dieser Wochen auf dem Rad überzeugten sie derart, dass sie ihr Auto abschaffte und dem Fahrrad bis heute treu geblieben ist. Aus dem Stadtradeln-Blog, den sie damals geführt hat, ist dann sogar ein eigener Blog entstanden: www.rosarotefahrradkurbel.com. Ihr Ziel in diesem Jahr: „Ich würde gerne andere mit dem Fahrradfieber anstecken.“

Wittener will langfristig auf eines von zwei Autos verzichten

Der Neu-Wittener Marco Siegmann (39) stammt aus Hattingen. Die ganze Familie radelt mit Begeisterung: zur Arbeit, zum Einkaufen, zur Schule. Die Pendelstrecke auf dem Rad zum Job ist für Siegmann nun spürbar länger. Deshalb will er auf das E-Bike setzen. Denn mit der Teilnahme am Stadtradeln möchte Siegmann erreichen, dass „wir auf eines unserer zwei Autos verzichten lernen“.

Drei Wochen lang nimmt Witten wieder gemeinsam mit den anderen Städten des Ennepe-Ruhr-Kreises am Stadtradeln teil. Koordinatorinnen sind die Radverkehrsbeauftragte Sophia Bröker und Kaja Fehren von der Koordinierungsstelle Stadterneuerung und Klimaschutz. Sie kooperieren mit dem Stadtmarketing Witten. Die Aktion hat prominente Unterstützung: Fahrradbotschafter Andreas Müller, die Vorsitzende des ADFC-EN Susanne Rühl und Andreas Redecker vom VCD-EN. Wittens Bürgermeister Lars König ist Schirmherr.

Wittener können sich auch jetzt noch anmelden

Die Anmeldung ist auch nach dem Beginn der Aktion möglich. Noch liegen die Anmeldezahlen unter dem Vorjahreswert, so die Veranstalter. Derzeit wollen 446 Personen in 45 Teams teilnehmen. Im Vorjahr waren es am Ende 568 Teilnehmende in 50 Teams. Sie sind 127.578 Kilometer geradelt und haben dabei 18.754 Kilogramm CO2 eingespart.

Anmeldung und weitere Infos unter www.stadtradeln.de.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Witten

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben