Nahverkehr

Witten: Busse und Bahnen stehen am Dienstag still

Kein Einstieg heißt es am kommenden Dienstag (29.9.) in den Bussen und Bahnen in Witten. Die Nahverkehrsunternehmen werden bestreikt – alle Fahrzeuge stehen voraussichtlich still.

Kein Einstieg heißt es am kommenden Dienstag (29.9.) in den Bussen und Bahnen in Witten. Die Nahverkehrsunternehmen werden bestreikt – alle Fahrzeuge stehen voraussichtlich still.

Foto: Jürgen Theobald / FUNKE Foto Services

Witten.  Der Warnstreik im öffentlichen Dienst trifft Witten doch früher als erwartet. Berufstätige müssen sich eine Alternative zu Bus und Bahn suchen.

Bus und Bahn stehen am Dienstag (28.9.) auch in Witten still. Verdi hat für diesen Tag zu bundesweiten Warnstreiks aufgerufen. Betroffen ist auch die Bogestra.

Ob Berufstätige oder Schüler – alle müssen mit Ausfällen rechnen. „Wir gehen davon aus, dass all unsere Fahrzeuge am Dienstag still stehen“, sagt Bogestra-Sprecher Christoph Kollmann. Es gibt auch keine Fahrten von Fremdunternehmen im Auftrag der Bogestra.

Das zweite Nahverkehrsunternehmen in Witten, die Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr (VER). wird laut Bogestra ebenfalls bestreikt. Hierzu soll es von der VER noch weitere Details geben.

Hier gibt es mehr Artikel, Bilder und Videos aus Witten.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben