Feuerwehr

Witten: Auto stand nachts in der Bachstraße in Flammen

Die  Wittener Feuerwehr wurde zu einem Autobrand gerufen.

Die Wittener Feuerwehr wurde zu einem Autobrand gerufen.

Foto: Patrick Pleul / picture alliance / dpa

Witten.  Ursache unbekannt, großer Schaden: In der Bachstraße stand nachts ein Auto in Flammen. Wie es dazu kommen konnte, ist unklar.

In der Bachstraße stand in der Nacht zu Sonntag (12.7.) ein Auto in Flammen. Als die Feuerwehr gegen zwei Uhr eintraf, war bereits ein weiteres Auto durch die Hitze beschädigt worden. Durch das schnelle Handeln der Feuerwehrleute konnte ein weiteres Übergreifen des Brandes verhindert werden. Die Retter mussten mit Atemschutzmasken arbeiten. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis gegen vier Uhr morgens.

Wie es zu dem Autobrand kam, ist unklar. Um 5. 20 Uhr musste die Feuerwehr noch zu einem Papiercontainer-Brand ausrücken. Samstagnacht (11.7.) waren kleinere Müllbrände an der Pferdebachstraße, der Herbeder Straße und an der Straße Drei Könige zu löschen. Auch hier ist die Brandursache unklar.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben