Coronavirus

Wieder ein Coronafall in einem Seniorenheim in Witten

In Witten gibt es einen neuen Corona-Fall in einem Seniorenzentrum.

In Witten gibt es einen neuen Corona-Fall in einem Seniorenzentrum.

Foto: Martin Möller / FUNKE Foto Services

Witten.  Die Infektionszahlen sind am Freitag im Kreis deutlich gestiegen. Es gibt zwölf Neuerkrankte. Und einen Fall in einem Wittener Seniorenheim.

Wieder gibt es einen Corona-Fall in einem Wittener Altenheim. Mehr als 40 Bewohner und Mitarbeiter müssen daher auf das Virus getestet werden, das teilte der Kreis jetzt mit.

Auch insgesamt sind die Infektionszahlen am Freitag deutlich angestiegen. Gleich zwölf Neuinfektionen wurden gemeldet, acht davon allein in Hattingen. In Witten bleiben die Zahlen mit 15 aktuell Erkrankten und 210 Gesundeten allerdings stabil, der Fall im Heim war schon am Tag zuvor gezählt worden.

Wittener Holzkamp-Schüler sind alle negativ getestet

In Witten hatte es bereits mehrfach Infizierte in Altenheimen gegeben. Im März und April waren erste Corona-Fälle in einem Altenheim in Witten bekannt geworden. Ende August hatte sich dann eine Bewohnerin des St.-Josef-Hauses in Annen infiziert.

Die Zahl der Menschen im EN-Kreis, die in Quarantäne müssen, sind durch die neuen Fälle ebenfalls stark angestiegen: Von 258 am Donnerstag auf jetzt 329. Gute Nachrichten gibt es hingegen für die Holzkamp-Gesamtschule in Witten. Dort sind alle Kontaktpersonen eines positiven Falls negativ getestet worden. Sie können die Schule wieder besuchen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben