Bauarbeiten

Straße „Drei Könige“ in Witten ist ab diesem Montag gesperrt

Die Zufahrt zu Drei Könige ist für den Verkehr gesperrt. Hier entsteht eine neue Zufahrt zum Gewerbegebiet.

Die Zufahrt zu Drei Könige ist für den Verkehr gesperrt. Hier entsteht eine neue Zufahrt zum Gewerbegebiet.

Foto: Jürgen Theobald / FUNKE Foto Services

Witten.  Die Zufahrt zu den Drei Königen ist ab sofort dicht. Es entsteht eine neue Zufahrt zum Gewerbegebiet. Zum Auftakt gab es eine böse Überraschung.

Das fing nicht gut an. Am Wochenende ist versucht worden, den Bauwagen der Arbeiter aufzubrechen, die jetzt die Zufahrt zum künftigen Gewerbegebiet Drei Könige in Witten gestalten sollen. Allerdings brachen die Täter ihr Vorhaben wieder ab.

Für den Verkehr wird die Hauptzufahrt zu Aldi und Takko ab diesem Montag (12.8.) gesperrt. Autofahrer müssen jetzt eine zweite Zufahrt zu den Geschäften benutzen, die über die Hans-Böckler-Straße durch die Wohnsiedlung führt. Etwa zehn Wochen dauern die Bauarbeiten, also voraussichtlich bis November.

Zufahrt wird für zwei Lastwagen verbreitert

Die Zufahrt zum Gewerbegebiet wird verbreitert, damit zwei Lastwagen aneinander vorbeikommen. Außerdem wird die Straße aufgerissen, damit dort Versorgungsleitungen für Wasser, Gas und Strom gelegt werden können. Die Arbeiten werden von der Firma Krutmann aus Menden ausgeführt.

Auf dem 40.000 m² großen Gelände selbst ist bereits eine Baustraße angelegt. Die archäologischen Funde, die die Erschließung des Gewerbegebiets um fast ein Jahr verzögert hatten, wurden wieder zugeschüttet. Allerdings soll ein „archäologisches Fenster“ von 1000 m² Größe im hinteren Bereich der Fläche entstehen, deren Vermarktung schon begonnen hat. Bis Ende September können sich an einer Ansiedlung interessierte Firmen noch beim städtischen Amt für Bodenmanagement und Wirtschaftsförderung bewerben.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben