Blaulicht

Schwarzfahrer wird in Witten gewalttätig

Ein 27-Jähriger war in Witten ohne Fahrschein unterwegs. Der Kontrolle wollte er sich entziehen, wurde aber von einem Sicherheitsdienstmitarbeiter aufgehalten.

Ein 27-Jähriger war in Witten ohne Fahrschein unterwegs. Der Kontrolle wollte er sich entziehen, wurde aber von einem Sicherheitsdienstmitarbeiter aufgehalten.

Foto: Patrick Seeger / dpa

Witten.  Ein polizeibekannter Mann ist ohne Fahrschein mit der S 5 gefahren. Als er kontrolliert werden sollte, wollte er flüchten und wurde gewalttätig.

Ein 27-jähriger Mann ist am Donnerstagmittag (19. November) in Witten ohne Fahrschein unterwegs gewesen. Der polizeibekannte Mann soll außerdem einem 26-jährigen Sicherheitsdienstmitarbeiter gegen den Kopf geschlagen haben, berichtet die Polizei. Bundespolizisten nahmen den libanesischen Staatsangehörigen im Bahnhof Wetter vorläufig fest.

Gegen 15 Uhr soll der Mann die S 5 von Witten-Annen Nord nach Wetter ohne Fahrausweis genutzt haben. Einer Kontrolle versuchte der 27-Jährige laut Polizei zu entgehen, indem er die Waggons mehrmals wechselte. Beim Halt des Zuges in Wetter unternahm er dann einen Fluchtversuch. Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes konnte den Mann aufhalten und trotz Gegenwehr bis zum Eintreffen der Bundespolizei festhalten.

+++ 10 Gründe, warum Sie unseren Wittener Gratis-Newsletter einmal ausprobieren sollten +++

Gefesselt brachten die Beamten den Mann zur Wache am Hagener Hauptbahnhof . Dort konnte die Identität des in Wetter gemeldeten 27-Jährigen festgestellt werden. Gegen den wegen Gewaltdelikten bereits polizeibekannten Libanesen leitete die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen Beförderungserschleichung, Beleidigung und Körperverletzung ein. Ein Video aus dem Zug solle nun ausgewertet werden, so die Polizei.

Mehr Nachrichten aus Witten lesen Sie hier .

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben