Schiffsunfall

Zwei Verletzte bei Havarie der MS Schwalbe in Witten

Die Schwalbe bei einem Ausflug auf der Ruhr (Archivbild).

Die Schwalbe bei einem Ausflug auf der Ruhr (Archivbild).

Foto: Jürgen Theobald / FUNKE Foto Services

Witten.  Das Ausflugsschiff Schwalbe hat sich Freitag nach einem Defekt festgefahren. Bei der Kollision nahe der Lakebrücke werden zwei Menschen verletzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem Schiffsunfall auf der Ruhr in Witten sind am Freitagnachmittag zwei Menschen verletzt worden. Die Schwalbe, ein Fahrgastschiff der Stadtwerke, befand sich gerade in Höhe der Lakebrücke, als sich der Unfall gegen 17.30 Uhr ereignete. Das Schiff fuhr sich in der Böschung fest und soll nach Aussage der Stadtwerke nicht mehr fahrtüchtig sein. Vermutlich habe ein Schaden an der Ruderanlage zu dem Unfall geführt.

Zum Zeitpunkt der Havarie war neben dem Kapitän und der Servicekraft eine Gruppe mit zwölf jungen Erwachsenen an Bord. Laut Feuerwehr wurden zwei Personen leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Alle weiteren Personen waren wohlauf. Ersthelfer von Rettungsdienst und DLRG befanden sich bereits an Bord und versorgten die Verletzen. "Rettungsboote von DLRG und Feuerwehr waren sehr schnell zur Stelle und unterstützten die Rettungsarbeit von der Wasserseite aus", so die Wittener Feuerwehr in ihrem Einsatzbericht.

Polizei vermutet aktuell technischen Defekt als Ursache

Nachdem alle Personen die MS Schwalbe verlassen hatten, schleppten Boote der DLRG das Motorschiff zum Liegeplatz an der Herbeder Schleuse. Neben dem Rettungsdienst und der DLRG war die Feuerwehr Witten mit der Berufsfeuerwehr und der Löscheinheit Herbede am Einsatz beteiligt.

Auch die Polizei geht aktuell von einem technischen Defekt aus. Dies muss aber noch durch weitere Untersuchungen des Schiffs und durch Befragungen von Besatzung und Fahrgästen genauer ermittelt werden, so die Polizei. Das Schiff wurde im Bugbereich beschädigt, ebenso entstand Schaden am Inventar.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben