Oldie-Zugfahrten

Ruhrtalbahn bekommt neuen Vertrag für weitere drei Jahre

Der Schienenbus ist erstmals an Ostermontag (22.4.) wieder im Ruhrtal unterwegs Er verkehrt zwischen Hattingen und Hagen. Gestoppt wird natürlich auch in Witten. .

Der Schienenbus ist erstmals an Ostermontag (22.4.) wieder im Ruhrtal unterwegs Er verkehrt zwischen Hattingen und Hagen. Gestoppt wird natürlich auch in Witten. .

Foto: Ruhrtalbahn

witten.   Der Betrieb der nostalgischen Ruhrtalbahn zwischen Hattingen und Hagen über Witten ist bis 2021 gesichert. Es gibt neue zentrale Haltepunkte.

Die Ruhrtalbahn übernimmt für weitere drei Jahre den nostalgischen Schienenverkehr zwischen Hagen Hbf und Hattingen/Ruhr. Sie erhielt als einzige Bewerberin den Zuschlag, nachdem EN-Kreis und die Stadt Hagen den Vertrag neu ausgeschrieben hatten. Er wird am Mittwoch (10.4.) in Witten unterschrieben und gilt von 2019 bis 2021, mit der Option auf zwei Jahre Verlängerung.

Die Ruhrtalbahn verkehrt ebenfalls auf der Teckelstrecke zwischen Herdecke und Ennepetal. Die Zusammenarbeit mit dem Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen war Ende 2017 beendet worden. Am 22. April (Ostern) beginnt die neue Saison.

Schienenbus fährt in der neuen Saison über Witten Hbf

Erstmals fährt der Oldie-Zug über Witten Hbf und Wetter, außer an Ostermontag und am 1. Mai, weil in Wetter noch Bauarbeiten laufen. Der Schienenbus ist jeden Sonntag unterwegs. Nur am ersten Sonntag im Monat sind die Museumsfreunde aus Dahlhausen an der Reihe.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben